Hermine Trimde: "Keiner hat gefragt: Wie schaffst du das?"

Sendung: Ein Jahrhundertleben | 13.12.2021 | 08:00 Uhr 22 Min

Hermine Trimde, 1919 in Riga geboren, siedelt 1941 nach Deutschland um. Damals frisch verheiratet und mit ihrem Säugling im Arm. 1952 wird die einstige Schauspielerin im Rostock der damaligen DDR sesshaft und macht eine zweite Ausbildung zur Physiotherapeutin. Ihre damals vier Kinder muss sie schweren Herzens vorübergehend in ein Heim geben. Insgesamt bekommt sie sechs Kinder und zieht sie mehr oder weniger alleine groß. Zwei ihrer drei Ehen scheitern. Kerngesund entscheidet sie sich mit 92 Jahren, in eine Rostocker Seniorenresidenz zu ziehen und genießt dort ihr agiles Leben.

Jahrhundertleben: Die Geschichte von Hermine Trimde aus Rostock
Jahrhundertleben: Aus dem Fotoalbum von Hermine Trimde
Jahrhundertleben: Das Vermächtnis der 100-Jährigen
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/geschichte/koepfe/Jahrhundertleben-Hermine-Trimde-aus-Rostock,trimde184.html

Mehr Ein Jahrhundertleben

Irmgard Eiben aus Wilhelmshaven © NDR
44 Min
Der 102-jährige Wilhelm Simonsohn in seiner Hamburger Wohnung am Computer. © Magdalena Maria Stengel Foto: Magdalena Maria Stengel
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Krankes Schwein in einem konventionellen Stall. © NDR/SWR
45 Min
Auch ein Ohr für die Stammkunden haben, heißt es im Dorfladen. © NDR
30 Min
Sound of Germany © NDR
30 Min
Der Schulbus-Camper und ein klassischer, silberner US-Camper stehen an einem Strand. Die Sonne geht unter. © NDR/Kimmo Wiemann
29 Min
Auf einem PC-Bildschirm ist ein Hasskommentar zu lesen. © NDR
44 Min
Sound of Germany © NDR
44 Min
Dieser vier Meter hohe und acht Meter lange Zetros ist das zweite Zuhause von Rena und Gustav. © NDR/Sonja Kättner-Neumann
30 Min
Eine lachende junge Frau. © NDR/7Tage
44 Min
Ein Mann läuft zwischen den Kühen, die in einem Melkstand stehen. © NDR/Filmfee
44 Min
Sound of Germany © NDR
44 Min
Zwei Frauen in einem Hörsaal. Eine von ihnen gebärdet. © NDR/Lisa Wolff/Henning Wirtz
30 Min
Martina Oertzen besichtigt die sanierungsbedürftige Decatur-Brücke. © NDR/beckground tv + Filmproduktion GmbH
30 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen