Die Ernährungs-Docs

Folge 61: Endometriose, Rheuma, Reizdarm

Montag, 06. Februar 2023, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 07. Februar 2023, 01:00 bis 01:45 Uhr
Mittwoch, 08. Februar 2023, 06:35 bis 07:20 Uhr

Essen als Medizin: In dieser Folge unterstützen die Docs eine Frau mit Endometriose und Fruchtzucker-Unverträglichkeit. Außerdem helfen sie einem Mann mit aggressivem Rheuma und einer Chefsekretärin, die aus Angst vor Schmerzen kaum noch etwas essen mag.

Endometriose und Fruktoseintoleranz - was tun?

Histaminhaltiges auf einem Teller: Sauerkraut, Pilze, Salami, Avocado, Aubergine, auch ein Glas Rotwein. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Während der Periode soll Nicole K. versuchsweise auf Histaminhaltiges wie Wein, Avocado oder Salami verzichten.

Ihre Krankheit bringt Nicole K. seit mittlerweile 17 Jahren immer wieder an ihre Grenzen. "Mir wurde immer gesagt, das ist normal", fasst die 32-Jährige ihre zahlreichen Arztbesuche zusammen. Sie leidet an Endometriose, der zweithäufigsten gynäkologischen Erkrankung. Bei Endometriose bilden sich aus bisher unklaren Gründen Herde aus Gebärmutterschleimhaut-ähnlichem Gewebe. Das resultiert in Zysten und Entzündungen, die qualvolle Schmerzen verursachen. Internist Matthias Riedl ist angesichts der Leidensgeschichte der jungen Frau aus Achim in Niedersachsen erschüttert und möchte unbedingt helfen. Dazu tauscht er sich mit auch mit Sylvia Mechsner, Leiterin des Endometriosezentrums an der Charité in Berlin, aus. In einer ersten Untersuchung wird schon ein wesentlicher ernährungsmedizinischer Behandlungsansatz klar: Nicole K. leidet an Fruktoseintoleranz und muss nun unbedingt Verzicht üben. Zusätzlich rät Matthias Riedl zu einer antientzündlichen Diät: weniger Zucker, Fleisch und Weizen, dafür umso mehr Gemüse, vorzugsweise gekocht oder gedämpft. Die Entwicklungsingenieurin für Raumfahrttechnik ist eine ehrgeizige Frau, doch das anspruchsvolle Programm der Umstellung und des Verzichts im Speiseplan wird auch sie sehr fordern. Wie wird sie sich schlagen?

Rheuma-Beschwerden: Darmflora kann mitverantwortlich sein

Ein Teller mit Lachs, Hering, Sprotten. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Omega-3-reiche Lebensmittel stehen bei Christian J. ab jetzt auf dem Plan: Fisch und Öle gegen Entzündungen.

"Sie sind eine Herausforderung", so begrüßt Ernährungsmediziner Jörn Klasen seinen neuen Patienten Christian J. in der Hausboot-Praxis. Den 41-jährigen Oldenburger plagt eine sehr aggressive Form von rheumatoider Arthritis. Trotz Einnahme von Medikamenten leidet er täglich unter starken Schmerzen in beiden Handgelenken, nachts liegt er wach. Doch eine ihm angeratene OP möchte Christian J. vermeiden. Im Ernährungsprotokoll sieht Jörn Klasen Potenzial: "Es lohnt sich, die Ernährung anzupacken. Denn die Ursache für Rheuma liegt oft in der Veränderung der Darmflora." Die Strategie: Gelenkentzündungen über den Darm mit einer Vielzahl an Ballaststoffen positiv beeinflussen. Von nun an stehen Nüsse, Hülsenfrüchte und viel Gemüse auf dem Speiseplan von Christian J. ganz weit oben. Eine zusätzliche Physiotherapie soll seinen Bewegungsapparat stärken und Schmerzen in den Gelenken reduzieren. Wie gut wird er die Vorgaben umsetzen können?

Reizdarmsyndrom: Wie lernt man wieder unbeschwert zu essen?

Dr. Viola Andresen spricht im Hintergrund mit ihrer Patientin, davor Schilder mit Aufschriften wie Fruktose, Fruktane, Polyole. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek
Auf allerlei Zucker und zuckerähnliche Stoffe soll Sylvia eine Zeit lang komplett verzichten.

Beschwerdefreie Tage sind Sylvia S. seit über drei Jahren fremd. Ihr Reizdarmsyndrom malträtiert sie mit heftigen Bauchschmerzen. Obwohl die Chefsekretärin ein sehr sportlicher und aktiver Mensch ist, bremst ihre Erkrankung sie beruflich und privat aus und nimmt ihr jegliche Energie, den Alltag normal bestreiten zu können. In ihrer Not wendet sie sich an Magen-Darm-Spezialistin Viola Andresen, neu im Team der Ernährungs-Docs. Sie macht mit ihr einen Test, um den Schweregrad ihres Reizdarmsyndroms zu ermitteln: "Ich bin beeindruckt, Sie haben einen Wert von 470 von maximal 500 Punkten." Wegen möglicher Schmerzen hat sich bei der 58-Jährigen aus Ganderkesee bei Bremen mittlerweile eine regelrechte Angst vor dem Essen entwickelt. Viola Andresen rät zu einer Ernährungsumstellung in Form einer Low-FODMAP-Diät für maximal acht Wochen. Das Low-FODMAP-Konzept sieht vor, auf ganz bestimmte Zuckerarten zu verzichten, um die Entstehung von Gasen im Darm zu vermeiden. In einer zweiten Phase soll sie eine gesunde Darmflora aufbauen, vielfältig und wieder FODMAP-haltig. Wird Sylvia S. ihren Reizdarm unter Kontrolle bekommen und so die Angst vor dem Essen verlieren?

Weitere Informationen
Ernährungs-Doc Dr. Viola Andresen. © NDR Foto: Moritz Schwarz
30 Min

Podcast #3: Reinzdarmsyndrom - was der Verdauung hilft

Mareike B. leidet unter Verstopfung, Krämpfen und einem extremen Blähbauch. Im Gespräch mit Gastgeberin Julia Demann erklärt Ernährungsmedizinerin Dr. Viola Andresen, was einem gereizten Darm guttut. 30 Min

Verschiedene gesunde Lebensmittel und eine Schürze der Ernährungs-Docs liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Claudia Timmann

Ernährungstherapie: Iss Dich gesund!

Welche Lebensmittel wirken sich bei meinen Beschwerden günstig aus? Alle Infos und Listen - auch zum Herunterladen. mehr

Zwei Hände halten einen Apfel und einige Tabletten. © Fotolia Foto: monropic

Bewerben Sie sich bei den Ernährungs-Docs!

Für die zehnte Staffel suchen wir wieder Menschen, die durch eine gezielte Ernährungsumstellung gesund werden wollen. mehr

Musik
Oliver Heuss
Kamera
Moritz Schwarz
Oliver Zydek
Julian Ringer
Matthias Wittkuhn
Schnitt
Julian Ringer
Marc Canham
Maren Großmann
Ton
Christian Callsen
Maik Farkas
Max Kielhauser
Sebastian Jung
Requisite
Christina Harms
Producer
Eliana Wessel
Mitarbeit
Frederik Brand
Bildtechnik
Oliver Stammel
Grafik
Thomas Israel
Michael Lübben
Tonmischung
Pierre Brand
Sascha Prangen
Sprecher/in
Clemens Gerhard
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Frederik Keunecke
Hubert Marady (nonfictionplanet)
Redaktion
Claudia Gromer-Britz
Friederike Krumme
Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
C. Gromer-Britz, F. Krumme

Aktuell informiert

Newsletter © panthermedia Foto: Stuart Miles

Newsletter der Ernährungs-Docs

Lassen Sie sich per E-Mail über die kommende Sendung, die Empfehlungen der Docs und über leckere gesunde Rezepte informieren. mehr