Julian Börner © IMAGO / Shutterstock

Hannover 96 vor Börner-Transfer

Stand: 25.07.2021 15:58 Uhr

Nach einer wochenlangen Hängepartie steht der Wechsel des Abwehrspielers Julian Börner von Sheffield Wednesday zu Hannover 96 kurz bevor. Der Fußball-Zweitligist gab am Sonntag bekannt, die letzten Modalitäten geklärt zu haben.

Der 30 Jahre alte Börner muss sich nach seiner Einreise in Deutschland aber zunächst in Quarantäne begeben, ehe die sportmedizinische Untersuchung und die Vertragsunterschrift erfolgen können. 2019 war Börner von Arminia Bielefeld nach Sheffield gewechselt und kam dort auf 63 Einsätze in der zweithöchsten englischen Spielklasse.

Nachfolger für Hübers

Der erfahrene Innenverteidiger hatte bereits im Juni einen Vorvertrag in Hannover unterschrieben. Er und die 96er gingen zunächst davon aus, dass der Transfer ohne Zahlung einer Ablösesumme erfolgen kann, da Börner seinen Vertrag mit dem englischen Zweitliga-Absteiger wegen ausstehender Gehaltszahlungen gekündigt hatte. Nun muss Hannover aber offenbar doch etwas für den Wunschverteidiger, der externer Neuzugang Nummer fünf wird, bezahlen.

Bei den Niedersachsens soll Börner die vakante Position in der Innenverteidigung besetzen, die 96-Eigengewächs Timo Hübers (ging nach Köln) hinterlassen hatte.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 25.07.2021 | 16:25 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2. Bundesliga

Hannover 96

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Timo Schultz vom FC St. Pauli © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

St.-Pauli-Trainer Schultz: "Sind mehr als konkurrenzfähig"

Die Hamburger stehen in der Zweiten Liga nur zwei Punkte vor den Abstiegsplätzen. Von einer Krise wollen Chefcoach und Manager aber nichts wissen. mehr