Stand: 13.03.2020 09:01 Uhr

Hecking: "Geisterspiel Herausforderung für alle"

Wenn der Hamburger SV heute Abend (18.30 Uhr/im NDR Livecenter) bei der SpVgg Greuther Fürth gastiert, dann steht das Topspiel des 26. Spieltags der Zweiten Liga an. Doch HSV-Trainer Dieter Hecking muss sich vor dem Duell Fünfter gegen Dritter vor allem mit den besonderen Umständen bei der Partie ohne Zuschauer wegen des Coronavirus auseinandersetzen. "Ich habe noch nie ein Geisterspiel gespielt", sagte der 55 Jahre alte Coach. "Es ist eine Herausforderung für alle Beteiligten."

Deshalb könne er auch nicht voraussagen, wie seine Profis auf die ungewohnte Situation reagieren werden. Der eine werde die fehlende Stimulierung von den Rängen beklagen, der andere werde erleichtert sein, weil er bei misslungenen Aktionen keine Pfiffe ernte, meinte Hecking. So oder so gelte allerdings: "Wir müssen es schaffen, eine emotionale Stimmung in die Mannschaft reinzubekommen."

Schaub: "Haben ziemlich viel selbst in der Hand"

Der HSV muss dringend punkten, um nicht die direkten Aufstiegsplätze aus den Augen zu verlieren. Im Falle einer Niederlage könnte Verfolger Heidenheim (am Sonnabend in Bochum) punktemäßig mit den Hanseaten gleichziehen. Die Tordifferenz spricht allerdings klar für die Hamburger.

Weitere Informationen
Blick ins leere Ostsee-Stadion des FC Hansa Rostock © imago images/Jan Huebner

Mecklenburg-Vorpommern zieht nach - überall leere Stadien

Nach Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen wird es auch in Mecklenburg-Vorpommern vorerst keine Sportveranstaltungen mit mehr als 1.000 Zuschauern geben. mehr

"Jetzt kommt die wichtigste Phase der Saison, in der man auf den Punkt da sein muss", meinte Mittelfeldspieler Louis Schaub und fügte mit Blick auf das Geisterspiel hinzu: "Wir müssen das Beste daraus machen und den nächsten Dreier einfahren." Ohnehin sei man mit den kommenden Partien gegen die Aufstiegskonkurrenten Bielefeld, Stuttgart und Heidenheim seines eigenen Glückes Schmied: "Wir haben ziemlich viel selbst in der Hand."

Allerdings tagt in der kommenden Woche die DFL, um darüber zu beraten, wie es angesichts des Coronavirus weitergehen kann. Von Spielverlegungen bis Saison-Auszeit stehen alle Möglichkeiten im Raum.

Gyamerah erstmals wieder im Kader

Im HSV-Kader für das Fürthspiel steht nach langer Verletzungspause erstmals wieder Jan Gyamerah. Der Rechtsverteidiger, der im Sommer vom VfL Bochum an die Elbe gewechselt war, hatte sich im September nach starkem Beginn das Wadenbein gebrochen. "Ob es zum Einsatz reicht, habe ich noch nicht entschieden", meinte Hecking, der durch die Gehirnerschütterung von Jordan Beyer, die sich der 19-Jährige beim jüngsten 2:1-Erfolg gegen Regensburg zugezogen hat, rechts in der Viererkette wahrscheinlich wieder auf den gelernten Offensivmann Khaled Narey setzen muss.

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 12.03.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Coach Daniel Thioune vom Hamburger SV © Witters Foto: TayDucLam

Der neue HSV: Mehr Moral, mehr Wucht, mehr Variabilität

Der HSV führt die Zweite Liga verlustpunktfrei an. Coach Daniel Thioune ist es gelungen, dem Team ein neues Gesicht zu geben. mehr

Etienne Amenyido (r.) vom VfL Osnabrück im Duell mit Marnon Busch vom 1. FC Heidenheim © imago images / Jan Huebner

Livecenter: Osnabrück gelingt schnell der Ausgleich

Zweitligist VfL Osnabrück kämpft nach der Quarantäne von 18 seiner Profis in Heidenheim um Punkte. Die Partie jetzt hier im Live-Ticker. mehr

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werder-Coach Kohfeldt: Corona-Fall darf keine Ausrede sein

Der positive Test von Agu und der damit verbundene Trainingsausfall sollen im Falle einer Niederlage gegen Hoffenheim keine Rolle spielen. mehr

Symbolbild VfL Osnabrück © imago images/Nordphoto

Corona-Tests negativ: Heidenheim-Osnabrück findet statt

Zweitligist Heidenheim gibt nach einem Test-Wirrwarr grünes Licht für das Spiel heute - und prüft rechtliche Schritte. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr