Sören Bertram auf der leeren Tribüne im Osnabrücker Fußballstadion. © IMAGO / osnapix

Neuzugang Nummer zehn: VfL Osnabrück holt Angreifer Bertram

Stand: 19.07.2021 19:19 Uhr

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat fünf Tage vor seinem Auftaktspiel gegen den MSV Duisburg (19 Uhr) Neuzugang Nummer zehn verpflichtet. Vom Ligarivalen 1. FC Magdeburg wechselt Sören Bertram zu den Lila-Weißen.

Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler unterzeichnete am Montag einen Vertrag bei den Niedersachsen, über dessen Laufzeit der Club keine Angaben machte. In dem 30 Jahre alten Außenangreifer gelang dem Zweitliga-Absteiger die Verpflichtung eines sehr routinierten Spielers. Der aus Uelzen stammende Bertram absolvierte zwei Bundesliga-Partien, 71 Zweitliga-Begegnungen und blickt auf 161 Einsätze in Liga drei zurück.

Karrierebeginn beim HSV

"Durch meine bisherigen Stationen kenne ich den VfL natürlich sehr gut. Deshalb war ich nach dem Anruf von Sportdirektor Amir Shapourzadeh auch gleich angefixt von der Idee, mich dieser neuen Aufgabe unbedingt stellen zu wollen", erklärte Bertram, der seine Profikarriere einst beim Hamburger SV begann. Es folgten die weiteren Stationen FC Augsburg, VfL Bochum, Hallescher FC, Erzgebirge Aue, Darmstadt 98 und Magdeburg, bevor er sich nun Osnabrück anschloss.

"Spannendes Puzzleteil in unserem Kader"

Bei den Lila-Weißen, die ihr Team nach dem Abstieg verjüngt haben, sei Bertram nun ein "wertvolles weiteres spannendes Puzzleteil in unserem Kader", wie Sportdirektor Shapourzadeh erklärte. "Ich habe den Weg von Sören schon eine ganze Zeit lang an seinen verschiedenen Stationen beobachtet, er hat dort stets seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Er ist stark als Flügelspieler, kann auch als zweite Spitze spielen und schießt sehr gute Standards", sagte der 38-Jährige über die Stärken der bisher prominentesten Osnabrücker Sommerverpflichtung.

Weitere Informationen
Amir Shapourzadeh © imago/GEPA pictures Foto: Christian Ort

VfL Osnabrück: Shapourzadeh übernimmt den Manager-Posten

Der Ex-Profi spielte früher für den HSV und Hansa Rostock. Der Nachfolger von Benjamin Schmedes soll die Kaderplanung schnell vorantreiben. mehr

Daniel Scherning © imago images/Kirchner-Media

Scherning neuer Trainer beim VfL Osnabrück

Daniel Scherning ist der Nachfolger von Markus Feldhoff beim Zweitliga-Absteiger. Zuletzt arbeitete er beim SC Paderborn. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 19.07.2021 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

3. Liga

VfL Osnabrück

Mehr Fußball-Meldungen

Die Spieler von Holstein Kiel feiern die Führung in Magdeburg. © Imago/Eibner

Holstein Kiel feiert ersten Saisonsieg

Der schleswig-holsteinische Fußball-Zweitligist gewann am Sonntag mit 2:1 beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg. mehr