VIDEO: Trainingsauftakt: HSV ist aus der Winterpause zurück (2 Min)

HSV-Start ohne Neuen - Trainer Walter vor Vertragsverlängerung

Stand: 02.01.2023 17:00 Uhr

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat am Montagnachmittag mit der Vorbereitung auf die Rückrunde begonnen. Neuzugänge bekamen die Trainingskiebitze im Volkspark nicht zu sehen. Dabei besteht gerade in der Innenverteidigung beim Tabellenzweiten Handlungsbedarf.

Denn in dem vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen Dopingverdachts vorläufig gesperrten Mario Vuskovic wird Coach Tim Walter voraussichtlich für sehr lange Zeit eine seiner wichtigsten Säulen wegbrechen. Möglicherweise läuft der 21-Jährige gar nie wieder für den HSV auf.

Dem Kroaten, der am 16. September in Hamburg durch die Nationale Anti-Doping-Agentur Nada positiv auf Erythropoetin (Epo) getestet worden war, droht eine vierjährige Sperre, sollte er vom DFB-Sportgericht verurteilt werden. Die Verhandlung soll noch im Januar erfolgen. "Ich bin mit Mario in Kontakt, wir telefonieren häufig. Die Seelenlage ist natürlich nicht gut bei ihm. Trotzdem trainiert er hart für sich", sagte Walter über seinen bisherigen Leistungsträger.

Weitere Informationen
Mario Vuskovic vom HSV © IMAGO / Zink

HSV: Auch B-Probe von Vuskovic positiv - DFB-Sportgericht am Zug

Der 21 Jahre alte Kroate beteuert seine Unschuld, muss aber mit einer langen Sperre rechnen. Die Regelstrafe für Dopingdelikte beträgt vier Jahre. mehr

Kein HSV-Angebot für Kiels Hauke Wahl

Ohne Vuskovic würden dem Coach in Kapitän Sebastian Schonlau, Jonas David (drei Startelf-Einsätze in dieser Saison) sowie dem 20 Jahre alten Nachwuchsakteur Valon Zumberi (ein Kurzeinsatz) lediglich noch drei etatmäßige Innenverteidiger zur Verfügung stehen. Zuletzt hatte es daher Gerüchte gegeben, dass der HSV an Holstein Kiels Hauke Wahl interessiert sei.

Eine Offerte von den Hanseaten für den 28-Jährigen ist bei der KSV aber offenbar noch nicht eingegangen. "Ich habe bezüglich eines Wechsels von Hauke im Winter keinerlei Kontakte zu interessierten Vereinen", erklärte Holstein-Sportchef Uwe Stöver kurz vor dem Jahreswechsel.

Weitere Informationen
Marcell Jansen © Witters

Offiziell: Zwei Abwahlanträge gegen HSV-Präsident Jansen

Die beiden Schreiben wurden fristgerecht eingereicht und sind nun Teil der Tagesordnung bei der Mitgliederversammlung am 21. Januar. mehr

Wahl wurde wohl auch deshalb zwischenzeitlich als potenzieller HSV-Zugang gehandelt, weil er Walter bereits aus gemeinsamen Kieler Tagen kennt. Für die "Störche" zeichnete der Coach in der Spielzeit 2018/2019 verantwortlich. Beim Nordrivalen aus Hamburg ist der Fußballlehrer nun bereits seit eineinhalb Jahren im Amt. Wie lange der 47-Jährige seine Lohntüte noch vom sechsmaligen deutschen Meister erhält, ist aktuell aber ungewiss.

Walter: "Wir sind in guten Gesprächen"

Walters Kontrakt läuft am Saisonende aus. Zwar hat Vorstand Jonas Boldt mehrfach betont, den Vertrag mit dem Trainer verlängern zu wollen. Noch jedoch ist ein neues Arbeitspapier nicht unterschrieben.

Walter, an dem nach englischen Medienberichten Premier-League-Absteiger Norwich City Interesse zeigen soll, gab sich nach dem Trainingsauftakt am Montag aber zuversichtlich, bald seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag setzen zu dürfen: "Ich habe schon immer gesagt, dass ich sehr gerne hier bin. Wir sind in guten Gesprächen. Schauen wir mal, was die nächsten Tage so bringen."

Weitere Informationen
Montage (v.l.): Hansa-Torhüter Markus Kolke, die Spieler die FC St. Pauli und HSV-Stürmer Robert Glatzel © IMAGO / Witters Foto: Christian Schroedter / Leonie Horky / Tim Groothuis

Datencheck 2. Liga: Die andere Tabelle, starker HSV und Hansa-Krake Kolke

Die Hinrunde in der Zweiten Liga ist vorbei. Die Statistiken zeigen, wer die Besten waren, ergeben aber auch eine überraschende Tabelle. mehr

Erstes Testspiel gegen Köln, dann Trainingslager in Spanien

Was die nächsten Tage und Wochen für die HSV-Profis bringen werden, steht indes schon fest: reichlich Arbeit. "Ich will sehen, dass die Jungs besser werden", formulierte Walter seinen Anspruch für die Vorbereitungszeit. Nach fünf Tagen in heimischen Gefilden steht für die Hamburger am 7. Januar (15.30 Uhr) der erste Härtetest beim Erstligisten 1. FC Köln an. Tags darauf geht es beim Hallenturnier in Gummersbach weiter.

Vom 11. bis 19. Januar bezieht der Zweitligist dann sein Trainingslager in Sotogrande.
In der südspanischen Region Cadiz soll der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt werden. Zwei Testspiele sind während dieser Zeit geplant, die Aufschluss darüber geben sollen, wie die Startelf für den Rückrunden-Auftakt am 29. Januar (13.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) gegen Eintracht Braunschweig aussehen könnte.

VIDEO: HSV startet Vorbereitung auf die Rückrunde (2 Min)

Weitere Informationen
HSV-Führungsduo: Jonas Boldt und Eric Huwer © Witters Foto: Leonie Horky

HSV-Vorstand komplett: Verlängerung für Boldt, Huwer befördert

Zwei Tage vor Weihnachten hat der Fußball-Zweitligist Finanzexperte Eric Huwer in den Vorstand berufen. Er erhält wie Jonas Boldt einen Vertrag bis 2025. mehr

Training des HSV, Jean-Luc Dompe am Ball. © Imago / Lobeca Foto: Vivian Pfaff

XXL-Winterpause fordert die Clubs - Schadet sich der HSV?

Die Clubs gehen unterschiedlich mit der langen Pause um. Der HSV reiste in die USA - ein Risiko? Welcher Weg ist der richtige? mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 02.01.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

HSV

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Kiels Hauke Wahl ist frustriert. © IMAGO / Thomas Frey

Holstein Kiel verliert bei abgezockten "Roten Teufeln"

Die Schleswig-Holsteiner leisteten sich auf dem Betzenberg ein paar Fehler zu viel - und kassierten eine insgesamt unnötige Niederlage. mehr