Norddeutsche Fußball-Geschichte(n)

Von den Anfängen in Braunschweig bis heute: Ein Überblick über mehr als 100 Jahre Fußball-Geschichte im Norden.

Eintracht-Kapitän Joachim Bäse mit der Meisterschale © picture alliance / dpa
44 Min

Norddeutsche Fußballgeschichte 1872 - 1978

Triumphe, Kuriositäten und frühe Stars: Die Sportclub Story mit wundersamen und wunderbaren Geschichten rund um den norddeutschen Fußball in den Jahren 1872 bis 1978. 44 Min

Horst Hrubesch (r.) überspringt die Gegenspieler von Real Madrid. © imago/kicker/Eisner/Liedel Foto: Liedel

1980: HSV-Gala mit Aufholjagd gegen Real Madrid

Das 5:1 im Halbfinal-Rückspiel des Cups der Landesmeister 1980 gegen Real Madrid war eine Sternstunde in der Geschichte des HSV. Die Partie zum Nachlesen und in voller Länge im Video. mehr

Die Spieler des VfL Wolfsburg bejubeln die Meisterschaft 2009. © imago sportfotodienst

Magath und das "magische Dreieck": Wolfsburgs Meisterstück

2009 gewann der VfL Wolfsburg überraschend die deutsche Fußball-Meisterschaft. Mit einem legendären Offensivtrio und Trainer Felix Magath. Der Triumph war ein Wendepunkt im deutschen Fußball. mehr

Fußball vor 1950

Eine Fotografie aus dem Jahr 1910 zeigt den Fußballplatz "Kleine Exer" in Braunschweig.

Fußball in Deutschland: Braunschweig sei Dank

Der Braunschweiger Lehrer Konrad Koch brachte den Fußball nach Deutschland: Ein aus England geschickter Ball machte den Anfang. mehr

Die Spieler von Holstein Kiel nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 1912.

1912: Holstein Kiel wird deutscher Meister

Holstein Kiel feierte am 26. Mai 1912 die deutsche Fußball-Meisterschaft. Den übermächtig wirkenden Karlsruhern begegnete ein Kieler Team mit vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs. mehr

HSV-Stürmer Franz Horn (l.) vor dem Berliner Tor im Finale um die deutsche Meisterschaft 1928. © picture-alliance/ dpa Foto: Harro Schweizer

Die ersten Meisterschaften des HSV

1923 entschädigt sich der HSV in Berlin für die im Jahr zuvor verpasste Meisterschaft. Nach dem Sieg über Oberschöneweide vergehen fünf Jahre, ehe die "Generation Harder" erneut triumphiert. mehr

Die Mannschaft des Hamburger SV im Jahr 1924: Baier, Martens, Risse, Lang, Halvorsen, Krohn (oben v.l.), Warnholtz, Breuel, Harder, Schneider, Rave (unten, v.l.) © Witters Foto: Witters

Harder und Halvorsen: Erst HSV-Freunde, dann Todfeinde

1923 feiern die Fußballhelden Asbjörn Halvorsen und "Tull" Harder gemeinsam die deutsche Meisterschaft mit dem HSV. Zwei Jahrzehnte später ist der eine KZ-Kommandant, der andere KZ-Opfer. mehr

1950 bis 1970

Die Spieler von Hannover 96 bejubeln den Sieg im Endspiel 1954 gegen den 1. FC Kaiserslautern. © picture-alliance / dpa

Hannovers "Elf der Namenlosen" holt 1954 den Titel

Als einer der größten Außenseiter der Final-Geschichte schlägt Hannover 96 in Hamburg den 1. FC Kaiserslautern. mehr

HSV Meister 1960 © dpa picture alliance Foto: dpa picture alliance

Vor 60 Jahren: Seeler führt HSV zur Meisterschaft

Am 25. Juni 1960 wurde der HSV durch einen Finalsieg gegen den 1. FC Köln deutscher Meister. Wie so oft sorgte Uwe Seeler für die Entscheidung. Es blieb die einzige Meisterschaft für "Uns Uwe". mehr

Uwe Seeler beim Pokalendspiel 1963 © dpa picture alliance Foto: dpa picture alliance

1963: HSV überwindet den BVB-Komplex

Im Alleingang schießt Starstürmer Uwe Seeler seine Hamburger 1963 zum Pokalsieg. Und beendet damit ein für allemal deren "Borussia-Fluch". mehr

Der Dortmunder Stürmer Timo Konietzka (r.) wird am ersten Bundesliga-Spieltag 1963 vom Bremer Verteidiger Max Lorenz angegriffen. © picture alliance / dpa

Die Gründung der Bundesliga

Neun Stunden tagte am 28. Juli 1962 der DFB-Bundestag, dann stand die Einführung der Bundesliga mit 103 zu 26 Stimmen fest. Der Weg dahin war lang und steinig. mehr

Spielszene HSV - Dortmund vom 7.12. 1963 © picture alliance / dpa Foto: dpa

Erster Bundesliga-Spielabbruch

Dank der modernen Stadien gefährdet schlechtes Wetter die Austragung der Bundesliga-Spiele kaum noch. Das war 1963 anders. In Hamburg wurde erstmals eine Partie abgebrochen. Grund: Nebel. mehr

Das Team von Werder Bremen im Jahr 1965 © picture-alliance / dpa

Werder Bremen Sensationsmeister 1965

In nur zwölf Monaten von der grauen Maus zum Champion: Dieses Kunststück gelang Werder in der Bundesliga-Saison 1964/65. Bremens "Beton-Abwehr" ging in die Geschichte ein. mehr

Braunschweig-Kapitän Joachim Bäse (r.) präsentiert die Meisterschale. © picture alliance

Eintracht Braunschweig holt 1967 den Titel

Sie galten als Provinzteam. Doch am 3. Juni 1967 machte Eintracht Braunschweig sensationell die Meisterschaft perfekt. Bis heute brauchte keiner weniger Tore für den Triumph. mehr

Eintracht Braunschweigs Trainer Helmuth Johannsen (l.) mit Nürnbergs Coach Max Merkel © imago/Rust
3 Min

Archivperle 1968: Fußballtrainer brauchen Freunde

Früher war alles besser?! Ein Meistercoach im Schlafrock, moderne Trainingsarbeit damals und die Erkenntnis, dass Fußballtrainer Freunde brauchen - in einem Beitrag aus der "Nordschau" 1968. 3 Min

1970 bis 1980

Der HSV feiert die Meisterschaft 1979: Links Coach Branco Zebec, Kevin Keegan mit der Schale und Manfred Kaltz. © picture-alliance / dpa

Dank Keegan: HSV erstmals Bundesliga-Meister

Der kleine Engländer Kevin Keegan führte den HSV 1979 zum vierten Meistertitel, dem ersten in der Bundesliga. mehr

Pfostenbruch 1971 beim Spiel Gladbach - Bremen © picture alliance / sven simon Foto: SVEN SIMON

Pfostenbruch am Bökelberg

Historische Geschichten zur Überbrückung der Zwangspause. Diesmal: Die Geschichte des modernen Fußball-Tores begann am 3. April 1971 in Mönchengladbach. In der Partie gegen Bremen brach ein Pfosten. mehr

Jägermeister-Chef Günter Mast (r.) mit Hans Jürgen Hellfritz (l.) und Eberhard Haun (beide Eintracht Braunschweig) © imago/Rust

Eintracht erster Club mit Trikotwerbung

Eintracht Braunschweig hat den Profi-Fußball revolutioniert. Am 24. März 1973 trug die Eintracht als erstes Team in der Bundesliga Trikotwerbung. Ein Hirsch verdrängte den Löwen. mehr

Souleymane Cherif wird in Neubrandenburg jubelnd in die Luft geworfen.

Chérif: Der Pelé aus Neubrandenburg

Er kam als Student und wurde beim SC Neubrandenburg zu einem Star des DDR-Fußballs. Warum Souleymane Chérif nicht in die Oberliga aufsteigen durfte, erzählt Afrikas Fußballer des Jahres 1972 im Sportclub. mehr

Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder (r.) im Zweigespräch mit Bremens Bruno Pezzey. © imago/Kicker/Liedel Foto: Liedel

Bier und Malteser: Ein "Ahlenfelder"

Historische Geschichten zur Überbrückung der Fußball-Zwangspause. Diesmal: 1975 sorgte Wolf-Dieter Ahlenfelder bei der Partie Werder - 96 für Verwunderung: Er pfiff schon nach 32 Minuten zur Halbzeit. mehr

Pokaljubel bei den HSV-Spielern Peter Nogly, Willi Reimann und Ole Björnmose (v.l.n.r.). © imago / MKA Foto: MKA

HSV holt DFB-Pokal 1976

Mit einer souveränen Vorstellung gewinnt der Hamburger SV 1976 zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte den DFB-Pokal. Die Mannschaft ist das Werk von Manager Peter Krohn. mehr

Georg Volkert verwandelt den Elfmeter eiskalt zum 1:0 gegen Anderlecht. © imago/Sven Simon Foto: Sven Simon

Erster Europacup-Triumph des HSV

Dank Schorsch Volkerts Coolness und Kuno Klötzers Konditionstraining fährt der HSV im Mai 1977 seinen ersten internationalen Titel ein - den Europacup der Pokalsieger. mehr

1980 bis 1990

Horst Hrubesch und Ditmar Jakobs mit dem Europapokal der Landesmeister

Als sich der HSV 1983 zum Europacup-Sieger krönte

Was Branko Zebec begonnen hatte, vollendete Ernst Happel: Der Trainer formte den HSV zur besten Mannschaft Europas. mehr

Ernst Happel © Witters

HSV: Kulturrevolution mit Happel

Manager Netzer investiert 1981 in einen Trainer. Und der grantelnde Wiener Ernst Happel fährt sofort Rendite ein: Der HSV wird mit ihm zum fünften Mal Deutscher Meister. mehr

Diego Maradona (r.) mit einem Meppener Gegenspieler. © imago/Fricke Foto: Fricke

Barca mit Maradona in Meppen

Vor gut 30 Jahren hat Meppen Fußballgeschichte geschrieben: Am 3. August 1982 feierte Diego Armando Maradona sein Debüt als Spieler eines europäischen Clubs - Barcelona gastierte im Emsland. mehr

Fußball-Fans in Bremen erinnern 1982 mit Spruchbändern an den Tod von Adrian Maleika. © picture alliance / Werner Schilling

Maleika: Tragischer Tod eines Fans

Am 17. Oktober 1982 starb der Bremer Fußballfan Adrian Maleika nach einem Hooligan-Überfall nahe des HSV-Stadions. Sein Tod markierte eine Zäsur in der Fanszene beider Vereine. mehr

HSV-Trainer Ernst Happel (l.) und seine Spieler Thomas von Heesen (l.o.) und Horst Hrubesch (r.) mit der Meisterschale und dem Europacup der Landesmeister. © dpa - Sportreport

HSV gelingt die Titelverteidigung

Die Überlegenheit in der zweiten HSV-Meistersaison nacheinander frustiert die Konkurrenz. Nur Bremen kann mithalten - weil die Happel-Elf sich auch noch an Europas Spitze dribbelt. mehr

Die Startelf des Hamburger SV im Pokalfinale 1987 © Witters Foto: Witters

1987: Der HSV holt den DFB-Pokal

Am 20. Juni 1987 gewinnt der HSV das Pokalfinale gegen den Zweitligisten Stuttgarter Kickers mit 3:1. Es ist der bislang letzte Titel, den die Norddeutschen in die Hansestadt holen. Bildergalerie

Werder Bremens Trainer Otto Rehhagel präsentiert 1988 die Meisterschale. © picture-alliance/dpa Foto: Thomas Wattenberg

3. Mai 1988: Als Werder zum zweiten Mal Meister wurde

Der 3. Mai 1988 ist einer der wichtigsten Tage in der Geschichte von Werder Bremen: Bereits am 31. Spieltag avancierten die Hanseaten zum zweiten Mal in der Vereinshistorie zum deutschen Meister. mehr

Die Bremer Günter Hermann (l.) und Karl-Heinz Riedle (2.v.l.) bejubeln ein Tor gegen den BFC Dynamo. © WITTERS Foto: Valeria Witters

Werders "Wunder von der Weser"

Aus dem "Klassenkampf" zwischen dem Meister Ost und Meister West wurde am 11. Oktober 1988 im Bremer Weserstadion eine rauschende Ball-Nacht. Werder warf den BFC Dynamo mit 5:0 aus dem Europacup. mehr

1990 bis 2000

Rostock-Trainer Uwe Reinders © picture-alliance

Uwe Reinders und das Wunder von Rostock

Uwe Reinders war einer der wenigen Trainer, die zur Wendezeit vom Westen in den Osten gingen. Mit Hansa Rostock wurde er 1991 letzter DDR-Meister. mehr

Spieler jubeln in der Kabine und trinken Sekt.

Vor 30 Jahren: DDR-Pokalfinale unter dem Brennglas der Wende

Schwerin gegen Dresden hieß das DDR-Pokalfinale am 2. Juni 1990. Es war geprägt von Ungewissheit, das Brennglas eines wilden Jahres. Eine Geschichte über Schnäppchenjäger und geplatzte Träume, Randale und Stasispitzel. mehr

Pokalheld Jörg Sievers präsentiert die Trophäe. © imago sportfotodienst

Hannover 96: Pokalsieger als Zweitligist

Am 23. Mai 1992 schrieb Hannover 96 Fußball-Geschichte: Die Niedersachsen gewannen den DFB-Pokal - als erster und bislang einziger Zweitligist. mehr

Mirko Votava (l.), Klaus Allofs (M.) und Manfred Bockenfeld bejubeln den Sieg von Werder Bremen im Europacup der Pokalsieger 1992. © imago/Laci Perenyi

1992: Werder holt den Europapokal

1992 feierte Werder seinen größten Triumph: Die Bremer gewannen den Europacup der Pokalsieger. Wie aus Coach Rehhagel "König Otto" wurde und warum Allofs die Kollegen schockte. mehr

Werder Bremen bejubelt den Gewinn der Deutschen Meisterschaft. © picture-alliance Foto: Sven Simon

1993: Werder Bremen auf dem Höhepunkt

Werder Bremen wird 1993 trotz schwachen Saisonstarts zum dritten Mal deutscher Meister. Das Team von Trainer Otto Rehhagel bleibt dabei zu Hause unbesiegt. mehr

2000 bis 2010

Werder-Trainer Thomas Schaaf und Manager Klaus Allofs feiern den Meistertitel 2004 © picture-alliance/ dpa

2004: Werder Bremen stürmt zur Meisterschaft

Beim vierten Meistertitel der Vereinsgeschichte begeistert Werder Bremen mit herrlichem Offensivfußball. mehr

Jubel bei St. Pauli nach dem Sieg über die Bayern 2002 © imago/Team 2

St. Pauli ist Weltpokalsiegerbesieger

Am 6. Februar 2002 schlägt St. Pauli sensationell Bayern München. Die Spieler gehen als "Weltpokalsiegerbesieger" in die Geschichte ein. Der Club vermarktet den Erfolg geschickt. mehr

HSV-Profi Sergei Barabarez (l.) und Referee Robert Hoyzer © picture-alliance/ dpa/dpaweb

2004: Schiri Hoyzer verpfeift den HSV

Am 21. August 2004 schied der Hamburger SV im Pokal beim Regionalligisten Paderborn aus. Die vermeintliche Sensation entpuppte sich als Betrug von Schiedsrichter Robert Hoyzer. mehr

Stromausfall im Bremer Weserstadion. Schalke-Trainer Jupp Heynckes spaziert über den Rasen. © imago/abstract

Werder, Schalke und der Stromausfall

Historische Geschichten zur Überbrückung der Fußball-Zwangspause. Diesmal: Zum Saisonauftakt 2004/2005 empfing Werder Bremen Schalke 04. Doch plötzlich war es dunkel im Weserstadion. mehr

Werder-Torwart Tim Wiese trifft HSV-Stürmer Ivica Olic © Witters Foto: Valeria Witters

Als Kung-Fu-Wiese Olic niederstreckte

Das Nordderby am 7. Mai 2008 war eines der hässlichsten. Werder-Torwart Tim Wiese sah für seinen fiesen Tritt gegen Ivica Olic nur Gelb und wurde endgültig zum Feindbild der HSV-Fans. mehr

Hannovers Jan Rosenthal (unten) pariert einen Elfmeter von Wolfsburgs Edin Dzeko (l.). © imago/Contrast

Feldspieler Rosenthal hält Elfmeter

Mittelfeldspieler Jan Rosenthal stellte sich am 7. Dezember 2008 nach "Rot" für Fromlowitz ins 96-Tor - und avancierte zum Elfmeter-Töter. mehr

Werders Pizarro jubelt. © picture-alliance / dpa

Werder, der HSV und ein denkwürdiger Derby-Marathon

2009 trafen die ewigen Rivalen Werder Bremen und der HSV binnen 19 Tagen gleich viermal aufeinander. Den Auftakt machte ein denkwürdiges Pokalspiel am 22. April. NDR.de erinnert in einer Multimedia-Doku an den Derby-Marathon. mehr

Die Spieler des VfL Wolfsburg bejubeln die Meisterschaft 2009. © imago sportfotodienst

Magath und das "magische Dreieck": Wolfsburgs Meisterstück

2009 gewann der VfL Wolfsburg überraschend die deutsche Fußball-Meisterschaft. Mit einem legendären Offensivtrio und Trainer Felix Magath. Der Triumph war ein Wendepunkt im deutschen Fußball. mehr

Robert Enke © dpa

Robert Enke - Tragödie eines Torwarts

Robert Enke war ein herausragender Torhüter und besonderer Mensch. Sportlichen Topleistungen standen private Schicksalsschläge und eine schwere Krankheit gegenüber. Ein Porträt. mehr

2010 bis 2020

Lena Goeßling mit dem Champions-League-Pokal © imago/Contrast

VfL-Frauen: Jubel, Triple, Heiterkeit

Die Frauen des VfL Wolfsburg sind 2013 das Maß der Dinge: Sie holen das Triple. mehr

Wolfsburgs Spieler feiern den DFB-Pokalsieg. © dpa - Bildfunk Foto: Lukas Schulze

Wunderbare "Wölfe" feiern ersten Pokaltriumph

Der VfL Wolfsburg gewinnt 2015 erstmals den DFB-Pokal - durch ein 3:1 gegen Borussia Dortmund. mehr

Spieler von Hamburg nach Spielende. © imago Foto: Daniel Bockwoldt

Aus und vorbei! Der HSV ist abgestiegen

2018 rutscht der HSV erstmals in seiner Vereinsgeschichte in die Zweitklassigkeit ab. mehr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Torjäger Simon Terodde © imago images / MIS

HSV-Tor-Garant Terodde: Auslaufmodell? Von wegen!

Vier Tore in zwei Spielen - Simon Terodde hat sich in kürzester Zeit zum Tor-Garanten des Hamburger SV entwickelt. mehr

Meppens Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Werner Scholz

2:0 - Frings feiert ersten Saisonsieg mit dem SV Meppen

Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Der SV Meppen gewann am zweiten Spieltag sein Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen mit 2:0. mehr

Ein an einem Hüttchen befestigtes Schild weist die Zuschauer des Oberligaspiels zwischen Curslack und Hamm United darauf hin, dass auf dem Sportplatz die Abstandsregeln einzuhalten sind. © Hanno Bode

Amateurfußball in Corona-Zeiten: Ein Vabanquespiel

Die Anforderungen an die Clubs sind in Pandemie-Zeiten hoch. Dennoch gab es trotz Hygienekonzepten bereits Corona-bedingte Absagen. mehr

Wolfsburgs Anna Blässe (r.) in der Partie gegen Bayern München © imago images/regios24

Frauenfußball in der Krise? Wolfsburg - Bayern nicht genug

Wird der einst dominierende deutsche Frauenfußball abgehängt? Die Ligen in England, Frankreich und Spanien haben die Bundesliga überholt. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr