Wolfsburgs Marin Pongracic gegen Berlins Taiwo Awoniyi © imago images / Matthias Koch Foto: Matthias Koch

Dezimierter VfL Wolfsburg punktet bei Union Berlin

Stand: 09.01.2021 17:24 Uhr

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich in Unterzahl ein 2:2 (1:1) bei Union Berlin erkämpft. Maximilian Arnold sah zu Beginn der zweiten Hälfte die Rote Karte.

von Hanno Bode

VfL-Torjäger Wout Weghorst, der per Handelfmeter zum Endstand erfolgreich war, fühlte sich zwar "als leichter Sieger". Vollkommen zufrieden war der Niederländer aber trotz des Punktgewinns nicht. "Wir waren in der ersten Halbzeit zu viel mit anderen Sachen beschäftigt. Das müssen wir jetzt einfach mal verbessern, damit muss jetzt mal Schluss sein", sagte der 28-Jährige dem NDR. Was genau er damit meinte, bleibt allerdings rätselhaft. Denn die Gäste fielen während der gesamten Spielzeit nicht durch Undiszipliniertheiten auf.

VfL mit Schrecksekunde zu Beginn

Die Partie im Stadion An der Alten Försterei begann für den Werksclub mit einer Schrecksekunde nach gerade einmal zwei absolvierten Minuten: Sheraldo Becker, von dem später noch die Rede sein wird, war schneller am Ball als der aus seinem Kasten herausgeeilte Keeper Koen Casteels, umkurvte anschließend auch noch Paulo Otávio, verfehlte dann jedoch das verwaiste Gehäuse. Der Fehlschuss des Niederländers hatte einen "Hallo-wach"-Effekt für die Niedersachsen.

Steffen bringt Wolfsburg früh in Führung

Sie rissen das Zepter in der Folge an sich, hatten das Geschehen im Griff und zeigten die reifere Spielanlage. Das 1:0 durch einen Kopfball von Renato Steffen nach einer Ecke von Arnold war der verdiente Lohn (10.). Hernach deutete zunächst wenig darauf hin, dass die "Wölfe" die Spielkontrolle würden verlieren können. Aber ab Mitte des ersten Abschnitts waren die Gäste dann nicht mehr ganz so griffig in den Zweikämpfen. Ein unpräzises Zuspiel von Verteidiger Marin Pongracic war schließlich der Auslöser für den Ausgleich: Union schaltete blitzschnell um und brachte Becker in Position, der Casteels mit einem wuchtigen Schuss in den Giebel keine Abwehrchance ließ (29.).

Spätestens jetzt begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Aber erst kurz vor der Halbzeit gab es wieder nennenswerte Strafraumszenen. Zunächst scheiterte Yannick Gerhardt an Berlins Schlussmann Andreas Luthe (42.), kurz darauf verfehlte auf der Gegenseite Taiwo Awoniyi per Kopf die Führung der Köpenicker (43.).

Arnold sieht nach Notbremse "Rot"

Der vom FC Liverpool ausgeliehene Stürmer wollte kurz nach dem Seitenwechsel dann nachholen, was er zuvor verpasst hatte: eine "Bude" erzielen. Doch Arnold hatte etwas dagegen, brachte den 23-Jährigen durch einen Griff an die Schulter aus der Balance, sodass der in Richtung VfL-Gehäuse eilende Awoniyi auf die Nase fiel. Schiedsrichter Patrick Ittrich (Hamburg) entschied nach der Begutachtung der TV-Bilder auf Freistoß für Union und zeigte Arnold zudem wegen der Notbremse die Rote Karte (51.). Dass Robert Andrich den Standard mit ganz viel Gefühl zum 2:1 für die Gastgeber in die Maschen schlenzte (52.), war doppelt bitter für die "Wölfe".

Weghorst egalisiert per Handelfmeter

In Unterzahl wurde die Aufgabe für den Meister von 2009 natürlich nicht einfacher. Aber er hatte Glück, dass Berlins Marcus Ingvartsen einen Schuss im Strafraum mit der Hand touchierte. Referee Ittrich schaute sich die Szene auf dem großen Bildschirm am Spielfeld an und zeigte auf den Punkt. Weghorst verwandelte den Strafstoß zum Ausgleich (65.). Die Hausherren erholten sich nur langsam von diesem Schock, konnten zunächst keine offensiven Akzente mehr setzen.

Erst in der 79. Minute hatten die Berliner durch Marius Bülter, dessen Kopfball Casteels entschärfte, wieder eine gute Chance. Viel mehr hatten die Hauptstädter anschließend trotz Überzahl nicht zu bieten, sodass Wolfsburgs Punktgewinn nicht mehr ernsthaft in Gefahr geriet.

15.Spieltag, 09.01.2021 15:30 Uhr

Union Berlin

2

VfL Wolfsburg

2

Tore:

  • 0:1 Steffen (10.)
  • 1:1 Becker (29.)
  • 2:1 Andrich (52.)
  • 2:2 Weghorst (65., Handelfmeter)

Union Berlin: Luthe - M. Friedrich, Knoche, F. Hübner - Trimmel, Griesbeck (86. Ryerson), Andrich, C. Lenz - Ingvartsen (86. Gogia) - Becker (77. Bülter), Awoniyi (77. Teuchert)
VfL Wolfsburg: Casteels - R. Baku (90.+4 William), Brooks, Pongracic (46. Guilavogui), Paulo Otavio - Gerhardt, Arnold - Steffen, Schlager, Brekalo (66. Mbabu) - Weghorst
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 09.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Josha Vagnoman (Hamburger SV) im Zweikampf gegen Marcel Bär (Braunschweig). © imago images / osnapix Foto: Michael Titgemeyer

Eintracht Braunschweig ärgert HSV nur eine Halbzeit lang

2:0 führten die Niedersachsen gegen den Tabellenführer, verloren dann aber noch 2:4. Der HSV ist damit Hinrundenmeister. mehr

Wolfsburgs Wout Weghorst (l.) und Maxence Lacroix jubeln nach dem Sieg über Werder Bremen. © imago images / regios24

Jetzt live: Wolfsburg zum Rückrunden-Auftakt in Leverkusen

Der Bundesliga-Rückrunden-Auftakt jetzt im Livecenter! Wolfsburg gastiert in Leverkusen, Werder tritt erst am Abend bei Hertha BSC an. mehr

Symbolbild Hansa Rostock - Ostseestadion © NDR Foto: Katrin Schäfer

Hansa Rostock will Ostseestadion an die Stadt verkaufen

Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen ist zu Verhandlungen bereit. Der Verein habe Strahlkraft über die Stadtmauern hinaus. mehr

Symbolbild Amateurfußball in Zeiten der Coronakrise © Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Hamburger Fußballvereine favorisieren Saisonabbruch

Ein ordnungsgemäßer Ablauf der Saison bis zum Sommer ist kaum möglich, eine Verlängerung des Lockdowns nicht auszuschließen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr