Werder Bremens Theodor Gebre Selassie (l.) im Luftzweikampf gegen Ismail Jakobs vom 1. FC Köln. © imago images/Nordphoto

Nächstes Remis: Werder Bremen gegen Köln ohne Ideen

Stand: 06.11.2020 22:51 Uhr

Sechstes Spiel in Folge ohne Niederlage, allerdings auch das vierte Remis in Serie: Bundesligist Werder Bremen kommt nicht so Recht vom Fleck. Beim 1:1 (0:0) gegen Köln offenbarten die Grün-Weißen erneut ihre aktuelle Offensivschwäche.

von Matthias Heidrich

Bezeichnend: Für das Ausgleichstor benötigten die schwachen Bremer einen Handelfmeter. Leonardo Bittencourt traf vom Punkt in der 82. Minute und egalisierte so die Kölner Führung. "Das Remis ist zu wenig. Aber das war das erste Mal, dass wir auf einen Gegner getroffen sind, der so tief stand. Das sind wir einfach nicht gewohnt", sagte der Torschütze. "Wir hatten viel den Ball, aber kaum Lösungen." Bitter für Bremen: Das Kölner 1:0 war durch ein Eigentor von Niklas Moisander (67.) entstanden.

Werder-Coach Florian Kohfeldt hat mit seinem Team in der anstehenden Länderspielpause viel Arbeit vor sich, soll es danach im Gastspiel beim FC Bayern München (21. November, 15.30 Uhr) nicht übel ausgehen.

Werder mit Rashica, aber ohne Durchschlagskraft

Kohfeldt überraschte mit Milot Rashica in der Startelf, zum ersten Mal in dieser Saison. Doch auch mit dem flinken Flügelstürmer, der eigentlich nach Leverkusen wechseln wollte, bekamen die Hanseaten keine Power in ihr Angriffsspiel. Eine gute Chance durch Jean-Manuel Mbom nach 45 Sekunden, das war's aus Bremer Sicht gegen Köln in den ersten 45 Minuten. Zu zaghaft, zu verkopft agierten die Gastgeber, die viel Ballbesitz hatten, damit aber nichts anzufangen wussten. Der FC bekleckerte sich ebenfalls nicht mit "Offensiv-Ruhm". Heraus kam ein unansehnliches Spiel, in dem beide Teams offensichtlich froh waren, ohne Gegentor in die Pause gehen zu können.

Erwähnenswert war nur noch der Torwartwechsel bei den Kölnern kurz vor dem Pausenpfiff. Timo Horn musste verletzt vom Platz und Ron-Robert Zieler, von Hannover 96 für ein Jahr an den FC ausgeliehen, kam zu seinem Pflichtspieldebüt (39.).

Moisander trifft - ins eigene Tor

Auch die zweite Hälfte verlief zunächst ereignislos - bis zur 67. Minute. Ein Freistoß der Kölner segelte in den Bremer Strafraum, Moisander wollte klären, spitzelte den Ball allerdings ins eigene Tor - 1:0 für die Domstädter, aus dem Nichts. Werder konnte weiterhin wenig mit der Feldüberlegenheit anfangen und hatte Glück, als eine Hereingabe von Tahith Chong den ausgestreckten Arm von Sebastiaan Bornauw traf. Ein klarer Handelfmeter, den Bittencourt sicher verwandelte (82.). Werder drängte auf das Siegtor, allerdings ohne Verstand und Esprit. So blieb es beim leistungsgerechten 1:1.

7.Spieltag, 06.11.2020 20:30 Uhr

Werder Bremen

1

1. FC Köln

1

Tore:

  • 0:1 Moisander (67., Eigentor)
  • 1:1 Bittencourt (82., Handelfmeter)

Werder Bremen: Pavlenka - Toprak (73. Möhwald), Moisander, Friedl - Gebre Selassie, M. Eggestein, Groß, Mbom (73. Chong) - Rashica (65. Osako), Bittencourt - Sargent
1. FC Köln: T. Horn (40. Zieler) - M. Wolf, Bornauw, Czichos, Katterbach (73. J. Horn) - S. Özcan - Limnios (63. Rexhbecaj), Duda, Drexler (73. Thielmann), Jakobs - Andersson
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Josh Sargent von Werder Bremen am Flughafen © imago images/Nordphoto

Kommentar: Länderspiel-Reisen sind falsch und fahrlässig

Werder Bremen lässt keine Nationalspieler mehr in Risikogebiete reisen. Das ist aus vielen Gründen nachvollziehbar, meint Moritz Cassalette. mehr

Jiri Pavlenka von Werder Bremen © imago images/Jan Huebner Foto: Meiser

Werder stellt nur Torwart Pavlenka für die Länderspiele ab

Der Bundesligist gibt die übrigen Nationalspieler des Clubs, die in Corona-Risikogebieten antreten sollten, nicht frei. mehr

Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 06.11.2020 | 23:03 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/Bundesliga-Werder-Bremen-Koeln,werder13114.html

Mehr Fußball-Meldungen

Toni Leistner vom HSV © Witters Foto: Valeria Witters

Leistner glaubt an HSV-Aufstieg: "Geben als Team alles dafür"

Gleichzeitig warnt der HSV-Routinier vor Fortuna Düsseldorf, dem nächsten Gegner am Dienstag. mehr

Braunschweigs Marcel Bär jubelt nach seinem Tor zum 2:0. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Sieben Spiele ohne Sieg: Braunschweig gegen Heidenheim unter Druck

Der Zweitliga-Aufsteiger weist nach der Hinrunde die Bilanz eines Absteigers auf. Trainer Meyer glaubt jedoch fest an den Klassenerhalt. mehr

Fußballschuhe hängen an einem Zaun. © imago images / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Sport, Corona und die Frage: Warum dürfen nur die Profis?

Wenn die einen dürfen, was anderen verboten bleibt, sind gute Erklärungen gefragt. Der Versuch einer Betrachtung des Für und Wider.   mehr

Fußball-Nationspielerin Tabea Waßmuth © imago images / Markus Endberg

Nationalspielerin Waßmuth wechselt zum VfL Wolfsburg

Die 24-Jährige ist bereits die zweite Spielerin, die die Niedersachsen vom Bundesliga-Konkurrenten Hoffenheim loseisen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr