Die Spieler von Holstein Kiel beim Trainingsauftakt. © Imago/Holsteinoffice

Auf ein Neues: Holstein Kiel startet nächsten Erstliga-Anlauf

Stand: 23.06.2021 21:59 Uhr

Holstein Kiel ist als letztes Fußball-Team der Zweiten Liga in die Saisonvorbereitung gestartet. Am Mittwochnachmittag versammelten sich auf dem Trainingsgelände in Kiel-Projensdorf 23 Feldspieler und drei Torhüter.

Darunter befanden sich auch die beiden namhaftesten Zugänge: der zuletzt vereinslose Mittelfeldspieler Julian Korb (zuvor Hannover 96) und Holmbert Aron Fridjonsson (Brescia Calcio). Die Verpflichtung des 28 Jahre alten isländischen Nationalspielers hatte die KSV am Montagabend bekannt gegeben. Der in Reykjavik geborene Angreifer ist der Nachfolger für Janni Serra, der zum Bundesligisten Arminia Bielefeld gewechselt ist.

Holstein-Trainer Ole Werner stimmte sein Team nach dem zweiten verpassten Aufstieg in der Relegation auf einen neuen Anlauf ein. Angreifer Fabian Reese sprach im Rückblick auf das verlorene Duell mit dem 1. FC Köln von einer "bitteren Nummer". Aber es seien auch drei Wochen Zeit gewesen, um diese Enttäuschung zu verdauen, betonte er im Gespräch mit dem NDR. "Wir haben viele Lehren und Erfahrungen daraus gezogen. Jetzt richtet sich der Blick nach vorne", sagte Reese: "Die Saison fängt mit dem heutigen Trainingstag an. Das Thema Relegation ist aus meinem Kopf draußen, und ich gehe gestärkt aus der Sache hervor."

Holstein-Profi: Relegation "schon noch im Kopf"

Sein Teamkollege Alexander Mühling räumte dagegen ein, dass er das unschöne Erlebnis "schon noch im Kopf" habe. "Man muss schon manchmal daran denken. Aber so ist es eben im Fußball, und es geht halt weiter. Wir haben auch alle viel positive Energie und können das sehr gut verarbeiten. Der Fokus liegt auf der Vorbereitung auf die neue Saison", sagte er dem NDR.

Bis zum Punktspielauftakt am Wochenende 23. bis 25. Juli dürfte sich die Mannschaft aber noch verändern. "Das ist noch nicht ihr endgültiges Gesicht", sagte Geschäftsführer Uwe Stöver. Gesucht werden noch ein defensiver und ein zentraler Mittelfeldspieler sowie ein weiterer Stürmer. Stöver: "Qualität geht vor Hektik."

Weitere Informationen
Das Holstein Stadion in Kiel aus der Luft. © ARD

Holstein Kiel plant neues Stadion mit 25.000 Plätzen

Der Fußball-Zweitligist will in absehbarer Zeit in einem neuen Stadion spielen. Die Arena soll auf dem Grund der alten errichtet werden. mehr

Große Veränderungen im Kader

Den Aderlass der vergangenen Wochen wollen die Kieler kompensieren. Die Abgänge Janni Serra (Bielefeld), Jonas Meffert(HSV), Jae-sung Lee, Jannik Dehm (beide unbekannt), Benjamin Girth (Eintracht Braunschweig) sowie die Rückkehr des bisher geliehenen Mittelfeldspielers Niklas Hauptmann zum 1. FC Köln schwächen die Norddeutschen.

Auch die sechs verliehenen Profis meldeten sich zurück. Einige werden vermutlich nicht bei der KSV bleiben. Insbesondere Linksaußen Makana Baku, der zuletzt für den polnischen Erstligisten Warta Posen in 13 Spielen sechs Tore erzielt und dort einen guten Eindruck hinterlassen hat, ist begehrt. Stefan Thesker trainierte nach überstandenem Achillessehnenanriss individuell, Mittelfeldspieler Ahmet Arslan absolviert nach einem Kreuzbandriss Reha.

Die Kieler beginnen ihre Testspielserie mit zwei Partien gegen dänische Erstligisten: Am 2. Juli gastiert Randers FC in Kiel, am 10. Juli kommt Meister Bröndby IF.

Weitere Informationen
Jonas Meffert vom HSV © Witters

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 23.06.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Amadou Onana vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV © Witters Foto: Tim Groothuis

Onana-Wechsel vom HSV zum OSC Lille perfekt

Der Belgier unterschrieb beim französischen Meister einen Vertrag bis 2026. Der HSV erhält eine hohe Ablösesumme. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr