Stand: 08.12.2021 15:58 Uhr

Hannover-96-Geschäftsführer Kind plädiert für Impfpflicht

Hannover-96-Geschäftsführer Martin Kind hat für eine allgemeine Impfpflicht zum Schutz vor Corona plädiert. Die Auswirkungen der Pandemie auf die Gesellschaft, auf Kinder und Jugendliche und auf die Wirtschaft seien "wirklich dramatisch. Wir müssen dieses Thema irgendwann beenden. Das darf uns das ganze Jahr 2022 über nicht wieder herausfordern und belasten." Die Politik müsse jetzt auf die Fachleute hören, klare Impulse setzen und klare Entscheidungen treffen: "Verschwörungstheorien helfen uns nicht weiter." Bei seinen Fußball-Profis habe der Verein bereits Überzeugungsarbeit geleistet, so Kind: "Bei uns sind alle Spieler geimpft." | 08.12.2021 15:55

Mehr Sport-Meldungen

Ein Briefumschlag mit Geldscheinen steckt zwischen Fußballschuhen, die auf der Auswechselbank eines Sportplatzes stehen. © imago images/Hanno Bode

Schwarzgeld im Amateurfußball: Insider aus dem Norden packen aus

500 Millionen Euro fließen jährlich an der Steuer vorbei in die Taschen von Amateurkickern. Zwei Insider berichten, wie diese Geschäfte ablaufen. mehr