Wenn Erwachsene lesen lernen

In Deutschland können etwa 7,5 Millionen Erwachsene keine einfachen Texte lesen oder schreiben. Damit zählen 14,5 Prozent der Erwerbsfähigen zu den funktionalen Analphabeten. Aber warum gibt es so viele erwachsene Analphabeten? Wie finden sie sich im Alltag zurecht? Diesen Fragen widmete sich der NDR am Thementag Alphabetisierung - mit Sendungen, Reportagen, Gesprächen und Mitmachaktionen im Fernsehen, im Radio und Online.

Wer Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat - es gibt auch ein Angebot in Leichter Sprache:

Übersicht

Infos in Leichter Sprache

Viele Erwachsene können nicht richtig lesen und schreiben. Das muss sich ändern. Dabei will der NDR helfen. Infos dazu finden Sie hier in Leichter Sprache. mehr

Zahlen & Fakten

"Vorurteile abbauen und Mut machen"

7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht gut lesen und schreiben. Die Ursachen sind vielfältig. "Wir wollen Betroffenen Mut machen", sagt NDR Intendant Lutz Marmor. mehr

Nachgefragt

Der Kampf ums Verbergen

In Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser" tut Hanna viel, um zu verbergen, dass sie nicht lesen und schreiben kann. Wie hoch dieser Druck wirklich ist, erzählt uns eine Betroffene. mehr

"Von Leichter Sprache profitieren fast alle"

Christiane Maaß erforscht an der Uni Hildesheim die Leichte Sprache. NDR.de hat mit der Professorin für Medienlinguistik gesprochen. Es gibt auch ein Interview in Leichter Sprache. mehr

"Ich hab' mich da so durchgemogelt"

Maria ist 42 Jahre alt und kann nicht schreiben. Im Lerncafé Bersenbrück holt sie nach, was sie versäumt hat, und verfolgt das Ziel eines handgeschriebenen Briefes. mehr

Mitmachen

Quiz

Wie schreibe ich das?

Dilettantisch oder diletantisch? Präferieren oder preferieren - wie schreibt man das? Wissen Sie es? Quiz