Stand: 22.08.2019 13:39 Uhr

Grenzenlose Kunst - 30 Jahre nach dem Mauerfall

Wo waren Sie, als die Mauer gefallen ist? Bestimmt können Sie sich daran erinnern. Drei Jahrzehnte ist der 9. November 1989 in diesem Herbst her, und drei Jahrzehnte nach der Wende stellen wir in unserem Programm zehn Künstlerinnen und Künstler vor, die ostdeutsche Wurzeln haben. Wir sprechen mit ihnen darüber, wie ihre Herkunft ihre Kunst geprägt hat - und wie sie heute auf die deutsche Gegenwart, auf Kultur und Gesellschaft, blicken. "Grenzenlose Kunst. Biographien 30 Jahre nach dem Mauerfall" - so heißt unsere neue Reihe in NDR Kultur Wissen. Wir haben die Künstlerinnen und Künstler dort getroffen, wo sie wirken - in ihren Ateliers, im Theater, in ihren Wohnungen.

 

Alle Folgen in der Übersicht

Grenzenlose Kunst - zu Besuch bei Stephan Krawczyk

Stephan Krawczyk hat in der DDR als Musiker Karriere gemacht - bis seine Texte zu regimekritisch wurden und er nach einem Aufenthalt im Stasi-Gefängnis abgeschoben wurde. mehr

Grenzenlose Kunst: Im Atelier von Norbert Bisky

Norbert Bisky ist der Sohn des 2013 verstorbenen Linkspolitikers Lothar Bisky. Der Maler steht für den "Neuen Realismus" in der Malerei. Wir haben ihn im Atelier besucht. mehr

Alicja Kwades Spiel mit Wahrnehmungen

Alicja Kwade lebt seit 1988 in Berlin. Ein Werk von ihr wird derzeit auf der Dachterrasse des Metropolitan Museum of Art in New York ausgestellt. Ein Atelierbesuch. mehr

Grenzenlose Kunst: Cornelia Schleimes Wirklichkeit

Die Bilder Cornelia Schleimes sind kraftvoll. Oft arbeitet sie an der eigenen Biografie entlang. In der DDR erhielt sie ein Ausstellungsverbot und ging schließlich in den Westen. Ein Besuch. mehr

Ruth Reinecke: "Und dann war alles anders"

In der NDR Kultur Reihe "Grenzenlose Kunst. Biographien 30 Jahre nach dem Mauerfall" haben wir die Schauspielerin Ruth Reinecke am Maxim Gorki Theater in Berlin getroffen. mehr

"Ich bin verletzt worden, aber nicht zerstört"

Die hochtalentierte Geigerin Franziska Pietsch galt als Vorzeigekünstlerin der DDR - bis ihr Vater im Westen blieb. Doch auch dort wurde sie nicht ganz glücklich. mehr

"Ick sag immer: Ick bin die für die Platte!"

NDR Kultur hat Schauspielerin Steffi Kühnert in der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin besucht, um mit ihr über die friedliche Revolution vor 30 Jahren zu sprechen. mehr

"Ick bin ein altes Anarchistenherz"

Manja Präkels schreibt Lyrik, Kurzgeschichten und Liedtexte. Sie hat mit uns über ihr Aufwachsen in der DDR gesprochen und erzählt, was sie zum Schreiben gebracht hat. mehr

Grenzenlose Kunst: "Sieh, wie du schwimmst"

Für seinen Film "Mein Vater" mit Götz George hat Andreas Kleinert 2001 den Emmy erhalten. In der Reihe "Grenzenlose Kunst" stellen wir den in Berlin lebenden Regisseur vor. mehr

Uschi Brüning: Singen, um emotional zu überleben

Uschi Brüning gehört zu den wenigen Musikstars, die über die Grenzen der DDR hinaus bekannt geworden sind. In der Reihe "Grenzenlose Kunst" stellen wir die Sängerin vor. mehr

 

Weitere Informationen

Reihe: Grenzenlos Denken - Eine Übersicht

30 Jahre ist der Mauerfall her. Was hat sich seitdem in Ost und West verändert? Wie denken wir heute über die Wende? Persönlichkeiten der Kultur und des öffentlichen Lebens machen sich Gedanken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | NDR Kultur Wissen | 27.08.2019 | 09:20 Uhr