Hörspiel

Die Konversationshefte Beethovens

Mittwoch, 22. Januar 2020, 20:00 bis 21:34 Uhr

Hörspiel zum Beethoven-Jahr von Glauco Mauri

Ludwig van Beethoven am Klavier.

Als Beethoven am 26. März 1827 starb, hinterließ er rund vierhundert Konversationshefte, die dem tauben Komponisten zur Verständigung gedient hatten. Einhundertsechsunddreißig Hefte blieben erhalten, der Rest wurde von Beethovens Sekretär und späterem Biographen Anton Schindler vernichtet. Für sein Stück hat Glauco Mauri außer Beethovens Briefen und biographischen Arbeiten vor allem diese Konversationshefte benutzt, um die letzten Lebensjahre Beethovens zu rekonstruieren. Zunehmende Taubheit, Geld- und Wohnungssorgen sowie fast unüberwindliche Schwierigkeiten im Umgang mit den ohnehin schon wenigen Menschen seiner Umgebung, vor allem mit seinem Neffen Karl, kennzeichnen die wachsende Ver- und Zerstörung des rasch alternden Komponisten, der am Ende das Bild eines verwahrlosten, körperlich und seelisch kranken Menschen bietet. Die Form der Montage mit ihrem unvermittelten Nebeneinander von Disparatem bietet sich an als akustisches Aquivalent zur Form der originalen Blätter der Konversationshefte mit dem Unter- und Übereinander verschiedener Handschriften, mit Musikskizzen neben Haushaltsrechnungen und dem Kant-Zitat neben dem Vermerk "neue Unterleibsbinde - Rasierschale". Sie wird zum sinnfälligen Ausdruck der Isolation und Vereinsamung Beethovens, der seinen "heillosen Zustand" als Verbannung erlebte.

Das Hörspiel können wir leider nicht online zum Nachhören anbieten.

Mit Traugott Buhre, Helmut Berger, Dietrich Mattausch, Ernst Jacobi u.v.m.
Übersetzung: Jörn Schnell
Komponist: Peter Zwetkoff
Regie: Otto Düben
Produktion: NDR/HR 1983 l 88 Min.
Redaktion: Michael Becker

Weitere Informationen
Podcast

NDR Hörspiel Box

Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box. mehr

Weitere Informationen

ARD Woche der Musik: Beethoven bei NDR Kultur

Die ARD feiert Beethovens 250. Geburtstag und NDR Kultur macht mit. Hier finden Sie alle Highlights des Programms in der Übersicht. mehr