Glaubenssachen

Das Geheimnis anreden

Sonntag, 02. September 2018, 08:40 bis 09:00 Uhr

Gedanken über das Beten
Von Ezzelino von Wedel

"Beten ist nicht bloß Schweigen, sondern Hören". So brachte es der dänische Philosoph und Theologe Sören Kierkegaard im 19. Jahrhundert auf den Punkt. Und weiter: "Beten heißt: Still werden und still sein und warten, bis der Betende Gott hört". Wenn das Gebet nun die Seele der Religion ist, dann lohnt eine genauere Betrachtung. Soll das Gebet doch auch ein Ort der Selbstvergewisserung, des Bekennens und Bittens sein. Doch Zeiten ändern sich. Ist es heute nicht eher so, dass der mündige Mensch lieber handelt als betet?