Feature

Wie gemein darf Literatur sein, Herr Lottmann?

Dienstag, 02. Oktober 2018, 20:00 bis 21:00 Uhr

Zwei Männer mit Megafon und Kopfhörer auf einer nebligen Wiese. © Photocase Foto: busdriverjens

Wie gemein darf Literatur sein, Herr Lottmann?

NDR Kultur - Feature -

Seit Jahrzehnten gilt Joachim Lottmann als lustiger und ebenso böser Chronist der deutschen Bohème und Subkultur. Hier kommen seine literarischen Vorbilder zu Wort.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Feature von Lorenz Schröter

Seit Jahrzehnten gilt Joachim Lottmann als lustiger und ebenso böser Chronist der deutschen Bohème und Subkultur. Hier kommen einige seiner literarischen Vorbilder zu Wort.

Joachim Lottmann ist seit 30 Jahren ein lustiger und sehr böser Chronist der deutschen Boheme und Subkultur. Pro Jahr veröffentlicht er ein oder zwei tagebuchartige Romane und jedes Mal muss der Verlag Angst haben, ob er wegen Beleidigung verklagt wird. Nun kommen seine Opfer zu Wort. Die Romanvorlagen erzählen ihre Geschichte über den lügnerischen sogenannten Erfinder der Popliteratur. Lottmann hofft nach Jahren des Hungers endlich zum Klassiker aufzusteigen. Sein Vorbild ist Goethe. Ein Goethe, der Wartburg fährt und ein Kuscheltier hat und in brasilianischen U-Bahnen Salsa tanzt.

Dieses Feature können Sie im Anschluss an die Sendung hier 7 Tage lang anhören.

Regie: Mareike Maage
Produktion: RBB 2017

Podcast
Podcast

NDR Feature Box

Der Podcast zum Abtauchen und Aufhorchen: Portraits und Skandale, Geschichten und Recherchen als Download. Alles in einer Box. mehr

Downloads

Das Manuskript zur Sendung "Wie gemein darf Literatur sein, Herr Lottmann?".

Hier finden Sie das Manuskript zum Feature von Lorenz Schröter. Download (317 KB)