Gregor Schneider © dpa - Report

Die Liebeslaube oder: Auf gute Erde ist zu achten!

Sendung: Feature | 20.10.2020 | 20:00 Uhr | von Stefan Zednik 51 Min | Verfügbar bis 15.04.2021

Raum im Raum aus Holz und Tischlerplatten. Das ist die Beschreibung des Kunstwerks. "Liebeslaube" ist der Titel, und es gehört zum Haus u r, dem bekanntesten Werk des Künstlers Gregor Schneider: eine begehbare Großinstallation aus verfremdeten Zimmern und Kammern. Die "Liebelaube" hat keine Tür. Man muss durch ein Wandloch von hinten in den Küchenschrank unter der Spüle durchkriechen. Dann richtet man sich auf und sieht: ein Bett und eine Badewanne. Ein Plattenkocher, ein Teeservice, Schallplatten mit einem Italienisch-Sprachkurs. Es könnten die Requisiten einer Geschichte sein. Aber welche? Und wo bleibt die Liebe in dieser Laube? Eine Frage führt zur nächsten. Was ist Raum? Was ist Zeit? Wohnen wir noch? Oder leben wir schon?

Ein Feature von Stefan Zednik.
Mit: Matthias Breitenbach, Katharina Bach, Martin Ruthenberg,
Sofia Flesch Baldin und Walter Filz.
Technische Realisation: Andreas Völzing und Judith Rübenach.
Regie: Ulrich Lampen.
Produktion: SWR/WDR 2018.

Verfügbar bis 15.04.2021.

https:/ndr.de/radiokunst

Gregor Schneider © dpa - Report

Die Liebeslaube oder: Auf gute Erde ist zu achten!

Ist ein Raum ein Raum, wenn man ihn nur durch ein Loch in der Wand betreten kann? Eine akustische Begegnung mit Gregor Schneider. mehr