Stand: 02.10.2017 09:28 Uhr

Christian Berkel liest Robert Menasse

Am Morgen vorgelesen: der Roman "Die Hauptstadt"

Ein frei laufendes Hausschwein wird an verschiedenen Stellen im Zentrum Brüssels gesichtet. Oder sind es möglicherweise sogar mehrere Schweine?

Robert Menasse erzählt in "Die Hauptstadt" eine süffige Geschichte aus der belgischen Hauptstadt, Sitz des Europäischen Rats und der Europäischen Kommission. Während die einen Profit und Karriere fest im Blick haben, liegt anderen tatsächlich die Zukunft der EU am Herzen. Weil die Überwindung von Rassismus und Nationalismus im Angesicht der Verbrechen von Auschwitz beschlossen wurde, plant man ein Jubiläumsfest in Anwesenheit letzter Überlebender des Konzentrationslagers.

Auswahl von Robert Menasses Büchern

Zu hören sind die Lesungen vom 2. bis zum 13. Oktober, jeweils von 8.30 Uhr bis 9 Uhr im Programm von NDR Kultur. Die Folgen stehen nach der Ausstrahlung für 24 Stunden - von 9 Uhr bis 9 Uhr des Folgetages - zum Nachhören bereit.

Weitere Informationen
mit Video

Deutscher Buchpreis geht an Robert Menasse

Für den Roman "Die Hauptstadt" erhält Robert Menasse den Deutschen Buchpreis 2017. Das Buch des Österreichers gilt als weltweit erster EU-Roman und ist eine böse Satire auf Brüssel. mehr

mit Audio

Robert Menasse: Ein europäischer Romancier

Robert Menasses Roman "Die Hauptstadt" wurde mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Im Gespräch mit Ulrike Sárkany spricht er über sein Schreiben und Nachdenken über Europa. mehr

Die Termine in der Übersicht:
Folge:Datum:Uhrzeit:
1/92. Oktober 20178:30 Uhr
2/94. Oktober 20178:30 Uhr
3/95. Oktober 20178:30 Uhr
4/96. Oktober 20178:30 Uhr
5/99. Oktober 20178:30 Uhr
6/910. Oktober 20178:30 Uhr
7/911. Oktober 20178:30 Uhr
8/912. Oktober 20178:30 Uhr
9/913. Oktober 20178:30 Uhr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Am Morgen vorgelesen | 02.10.2017 | 08:30 Uhr