Stand: 10.05.2023 11:08 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Diskussion um Ausbau der A23

Der Landtag hat sich am Mittwoch mit der A23 beschäftigt. Die FDP und CDU haben die Nicht-Berücksichtigung des A23-Ausbaus mit scharfen Worten kritisiert. FDP-Fraktionschef Christopher Vogt sagte es sei ein einmaliger Vorgang bei dem der Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) gegen den erklärten Willen seines eigenen Bundeslandes handele. Der Minister habe die Beschleunigung blockiert. Von CDU-Fraktionschef Tobias Koch hieß es, es sei schlimm genug, dass die Ampel die Beschleunigung der A20 ablehne. Es sei ein "wirkliches Unding" nun auch die A23 auszuklammern, so Koch, er sagte: "Das ist politische Willkür, die einer Normenkontrolle niemals standhalten würde." Die viel befahrene A23 zwischen Tornesch (Kreis Pinneberg) und Hamburg soll auf sechs Spuren erweitert werden. Die Bundesregierung hatte vergangene Woche den Weg für einen schnelleren Um- oder Ausbau bestimmter Autobahnen frei gemacht - allerdings nicht für die A23. | NDR Schleswig-Holstein 10.05.2023 12:00 Uhr

Anbau für Schulzentrum in Großhansdorf

An den Schulen in Großhansdorf (Kreis Stormarn) ist es eng. Im März war bekannt geworden, dass an der Grundschule Schmalenbeck im kommenden Schuljahr ein Klassenzimmer fehlen wird. Jetzt hat der Schulverband einen Anbau am Schulzentrum beschlossen, um die Situation für alle drei Schulen zu entspannen. Nach Angaben von Schulverbandsvorsteher und Bürgermeister Janhinnerk Voß (parteilos) sollen in den kommenden zweieinhalb Jahren zehn neue Klassenräume neben der Friedrich-Junge-Schule entstehen. Kostenpunkt: 4,5 Millionen Euro. | NDR Schleswig-Holstein 10.05.2023 08:30 Uhr

Stolperstein für Zwangsarbeiterkind

In Tangstedt (Kreis Stormarn) gibt es zwei neue Stolpersteine. Damit wird Czeslawa Jaglinski gedacht. Noch vor ihrem ersten Geburtstag ist das Kind von Zwangsarbeitern aus Polen verhungert. Die feierliche Enthüllung der Stolpersteine fand zusammen mit einer 4. Klasse der Tangstedter Grundschule statt. Für Margot Löhr, die seit Jahren für die Stolpersteininitiative forscht, ist es wichtig, schon Kinder einzubeziehen: "Unrecht passiert nicht in einem Alter erst als Erwachsener, sondern auch in ihrem Alter. Und das verstehen sie ganz genau. Und man merkt ja auch, wie sie mitgehen, wie sie mitempfinden." Auch Jaglinskis Mutter hat auf Gut Wulksfelde in Tangstedt einen Stolperstein erhalten. | NDR Schleswig-Holstein 10.05.2023 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.05.2023 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere Personen demonstrieren vor einem Restaurant © Jannis Große Foto: Jannis Große

"Geheimes" AfD-Treffen: Proteste und Polizei in Neumünster

Ein Großaufgebot von Polizisten und zahlreiche Demonstranten waren vor Ort. Es hatte Hinweise auf rechtsextreme Teilnehmer gegeben. mehr

Videos