Stand: 28.12.2022 15:51 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Auswirkungen der Nord-Ostsee-Kanal Sperrung in Kiel

Die Sperrung des Nord-Ostsee-Kanals (NOK) wird noch bis mindestens zum 3. Januar andauern. Normalerweise passieren 80 bis 100 Container-Schiffe den Kanal pro Tag, nun fahren die Schiffe um Dänemark herum. Das Unternehmen United Canal Angency organisiert für einen Teil dieser Schiffe zum Beispiel Lotsen. Doch seit der Sperrung ist der Umsatz komplett eingebrochen. Die Angestellten bauen im Moment ihre Überstunden ab oder nehmen Resturlaub. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) warnt vor weiteren volkswirtschaftlichen Folgen. Sie sorgt sich, dass die Schiffe auch mittel- und langfristig die Ausweichroute nehmen. Denn im Moment ist nicht planbar, wann der NOK wieder frei ist. Genau diese Planbarkeit sei aber wichtig für die internationalen Lieferketten. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 16:30 Uhr

Bei erixx und der Bahn fallen weiterhin Zugverbindungen aus

Es gibt weiterhin Zugausfälle auf der Bahnstrecke von Kiel nach Lübeck. Wie der Betreiber erixx mitteilt, fahren die Züge auch nach Weihnachten nach einem Notfahrplan. Kurzfristig können noch weitere Züge ausfallen. Der Grund für die Einschränkungen sind laut erixx zunehmende Personalprobleme durch die aktuelle Krankheitswelle. Momentan seien 13 Prozent der Lokführer und zahlreiche Mitarbeiter in der Verwaltung krank. Wann die Züge wieder nach Plan fahren, ist noch nicht klar. Der aktuelle Notfahrplan gilt zunächst bis Februar. Auch die Deutsche Bahn meldet weiter einzelne krankheitsbedingte Zugausfälle im Regionalverkehr. Auf den Linien RE72 und RB75, also zwischen Flensburg und Kiel und Rendsburg und Kiel, fallen bis zum 15. Januar einige Züge aus. | NDR Schleswig-Holstein 27.12.2022 16:30

Polizei nimmt 33-Jährigen Raucher in Neumünster fest

Da ein 33-Jähriger im Bahnhof Neumünster am falschen Ort geraucht hat, wurde er von der Bundespolizei kontrolliert. Die Beamten stellten bei der Kontrolle fest, dass wegen Diebstahls und Widerstands mit Untersuchungshaftbefehl nach ihm gesucht wird. Außerdem wurden bei ihm ein gestohlenes Smartphone und Rauschgift gefunden Er wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt gebracht. | NDR Schleswig-Holstein 27.12.2022 16:30

NOK bleibt nach Pipeline-Leck eine weitere Woche gesperrt

Am Dienstag haben die zuständigen Behörden entschieden, den Nord-Ostsee-Kanal (NOK) frühestens nächsten Dienstag (3.1.) wieder freizugeben. Nach Angaben des Havariekommandos sind inzwischen 99 Prozent des Öls aus dem Wasser geholt worden - erste Einsatzschiffe wurden schon abgezogen. Doch die ausstehende Reinigung des Ufers, der Schleusen und der dort festliegenden Schiffe bedürfe noch "umfangreicher und langwieriger Arbeiten", so das Havariekommando am Dienstag. Um diese nicht zu behindern, wurde die Sperrung verlängert - um mindestens eine Woche. Aus einer Pipeline waren rund 12.000 Liter Rohöl ausgelaufen, ein sechs Kilometer langer Ölteppich hatte sich im Kanal ausgebreitet. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 08:30 Uhr

Kiel plant Meereszentrum

Die Stadt Kiel plant ein Meereszentrum als ein touristisches und wissenschaftlich fundiertes Leuchtturmprojekt. Gäste sollen mithilfe digitaler Techniken die Meereswelt in ihrer gesamten Komplexität erleben und sich umfassend über die Situation der Meere und deren Bedeutung für den internationalen Klimaschutz informieren können. Geklärt werden muss noch, wie sich das Meeresvisualisierungszentrum ökonomisch tragen kann. Um Wünsche des zukünftigen Publikums abzufragen, hat die Stadt eine Umfrage freigeschaltet, an der Interessierte bis Ende Januar teilnehmen können. Als geeigneter Ort für das Zentrum gilt im Moment der bisherige Geomar Standort. Ob das Zentrum überhaupt kommt, wird sich erst im Laufe des kommenden Jahres entscheiden. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 08:30 Uhr

Zwei Jugendliche in Rendsburg angegriffen

Etwa 20 Jugendliche haben in Rendsburg im Kreis Rendsburg-Eckernförde zwei Teenager angegriffen. Wie die Polizei jetzt mitteilte, ging die Gruppe aus Hamburg vergangenen Freitag auf dem Schulhof der Christian Timm Schule in Rendsburg auf einen 14- und einen 17-Jährigen los. Dabei wurde laut Polizei auch eine Schreckschusswaffe eingesetzt. Der Jüngere der beiden wurde dabei im Gesicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Warum es zu der Auseinandersetzung kam ist noch nicht klar. Die Polizei kennt die Personalien der Hamburger und wertet aktuell Videos von dem Vorfall in den sozialen Netzwerken aus. | NDR Schleswig-Holstein 28.12.2022 08:30

Verkehrsbehinderung auf der B430 in Plön

Aufgrund von Gehölzarbeiten ist die B430 bis zum kommenden Freitag täglich zwischen 9 und 15 Uhr in der Höhe des Campingplatzes halbseitig gesperrt. Gesperrt wird temporär für jeweils zehn Minuten. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr schneidet am Straßenrand Bäume und Büsche zurück. | NDR Schleswig-Holstein 27.12.2022 08:30

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.12.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Einsatzkraft steht am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel nach einem Pipeline-Leck. © NDR

Ölunfall NOK: Zu wenig Ursachenforschung, zu viele Behörden?

Nach dem Ölunfall auf dem NOK im Dezember werden Vorwürfe laut, die Behörden seien der Quelle des Ölaustritts nicht ausreichend nachgegangen. mehr

Videos