Stand: 16.06.2023 14:44 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Neumünster, Rendsburg-Eckernförde, Plön

Fahrer findet Lkw nicht wieder und bittet Polizei um Hilfe

In Neumünster hat ein Lkw-Fahrer in der Nacht zum Freitag verzweifelt sein Fahrzeug gesucht. Nach Angaben der Bundespolizei wusste der Mann noch, dass er den Lkw an einer großen Tankstelle abgestellt hatte. Auf die Navigationsfunktion von seinem Smartphone konnte er jedoch nicht mehr zurückgreifen, weil der Akku leer war. Völlig außer Atem sprach er Bundespolizisten am Bahnhof in Neumünster an. Diese konnten herausfinden, welche Tankstelle gemeint war und fuhren den Lkw-Fahrer im Streifenwagen die sechs Kilometer dorthin. | NDR Schleswig-Holstein 16.06.2023 11:00 Uhr

Kieler Woche Start: Erhöhte Sicherheit durch Awareness-Teams

Am Sonnabend startet offiziell die Kieler Woche - doch gefeiert wird schon am Freitagabend, beim sogenannten Soundcheck. Die Stadt Kiel rechnet damit, dass drei Millionen Menschen in die Stadt kommen werden - dafür haben die Organisatoren ein neues Schutzkonzept erarbeitet. Das Kieler Woche Büro schickt nach eigenen Angaben erstmals sogenannte Awareness-Teams auf die Veranstaltungsflächen. Sollten Besucher Opfer von sexuellen oder rassistischen Übergriffen werden, stehen die Teams als Ansprechpartner bereit. Die geschulten Mitarbeitenden tragen lilafarbene Westen. | NDR Schleswig-Holstein 16.06.2023 08:30 Uhr

Kieler Woche: Segler aus 51 Nationen sind bereit

Die Kieler Woche steht in erster Linie für das Segeln: In diesem Jahr werden Segler und Seglerinnen aus 51 Nationen dabei sein. Die Regatten werden wie immer vor Schilksee ausgetragen. Leiter Fabian Bach sagte: "Kiel und die Kieler Woche spielen einfach im internationalen Segelsport nach wie vor eine sehr große Rolle. Außerdem müssen einige noch Punkte im World Cup sammeln - auf dem Weg zu den Olympischen Spielen. Deswegen kommen die Profis nach Kiel." Die großen traditionellen Segler gibt es dann am zweiten Sonntag der Kieler Woche zu sehen. Dann startet die Windjammerparade auf der Kieler Förde. | NDR Schleswig-Holstein 16.06.2023 16:30 Uhr

A7 bei Owschlag wird 57 Stunden gesperrt

Die A7 muss wegen eines Brückenabrisses zwischen Owschlag und Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde) 57 Stunden lang gesperrt werden. Die Brücke soll laut Autobahngesellschaft im Verlauf der Landesstraße 265 angebaut werden. Sie soll durch einen Neubau ersetzt werden. Die Sperrung beginnt am Freitagabend um 20 Uhr und soll bis spätestens Montagmorgen um 5 Uhr andauern. Umleitungen sind ausgeschildert. | NDR Schleswig-Holstein 16.06.2023 08:30 Uhr

NATO-Manöver "Baltops" beendet

Das traditionelle NATO-Manöver "Baltops" in der Ostsee ging am Freitag in Kiel zu Ende. Schwerpunkt der Anfang des Monats gestarteten Übung war es, die Seewege der Ostsee freizuhalten. An dem Manöver haben sich laut Marine 50 Schiffe und Boote, 45 Flugzeuge und rund 6.000 Soldaten aus 19 NATO-Staaten und Schweden beteiligt. 40 Schiffe bleiben für die Kieler Woche im Marinestützpunkt. | NDR Schleswig-Holstein 16.06.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.06.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) blickt seriös bei einem Interview nach einer Pressekonferenz im Landeshaus in Kiel. © NDR

Nach 12 Jahren: Finanzministerin Monika Heinold hört auf

Die Grünen-Politikerin hat zu einer Pressekonferenz eingeladen. Sie will noch in diesem Sommer ihr Amt aufgeben. mehr

Videos