Stand: 02.08.2023 16:08 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg und dem südlichen Nordfriesland. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Heide vom 2. August 2023.

Steinburgs Landrat: "Sehr gute Zusammenarbeit mit Wacken-Veranstalter"

Der Landrat des Kreises Steinburg, Marko Förster, hat die Zusammenarbeit mit dem Wacken-Veranstalter zur Situation rund um das Heavy-Metal-Festival gelobt. Die jahrelange gute Kooperation habe sich jetzt erneut in der Ausnahme-Situation nach dem Starkregen gezeigt, so Förster: "Auch gestern bei der kurzfristigen Suche nach zusätzlichen Parkplätzen konnten wir als Kreis Steinburg helfen, damit viele Metalheads noch einen Parkplatz bekommen konnten." Eine derartige Lage mit überschwemmten Campingplätzen und Anfahrtswegen habe man nicht vorhersehen können, so Landrat Förster weiter. | NDR Schleswig-Holstein 02.08.2023 16:30 Uhr

Friedrichskoog hilft gestrandeten Wacken-Fans

Weil viele Heavy-Metal-Fans mit ihren Wohnmobilen nach dem Einlassstopp in Wacken nach einem Stellplatz oder einer Bleibe suchen, möchte die Gemeinde Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) kurzfristig helfen. Friedrichskoog stellt kostenfrei rund 30 Stellplätze für Wohnmobile in der Nordseestraße zur Verfügung. Wacken-Fans müssten lediglich ihr Festivalticket in die Windschutzscheibe legen und können dann mindestens 24 Stunden kostenfrei auf dem Parkplatz in Friedrichskoog-Spitze stehen, heißt es. Weitere Informationen gibt es beim Tourismusservice Friedrichskoog. | NDR Schleswig-Holstein 02.08.2023 16:30 Uhr

Kriminalpolizei ermittelt nach Feuer in Weddingstedt im Kreis Dithmarschen

Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Mittwochmorgen die Leiche einer 65 Jahre alten Frau aus einem Wohnhaus in Weddingstedt (Kreis Dithmarschen) nördlich von Heide geborgen. Der Brand war laut Polizei gegen 5.20 Uhr im Dachstuhl des Einfamilienhauses ausgebrochen. Die Einsatzkräfte konnten den Sohn der Verstorbenen, der in einem Anbau lebte, retten. Der 42-Jährige blieb unversehrt. Die genaue Todesursache der Frau sowie die Brandursache sind aktuell noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 02.08.2023 16:30 Uhr

Wacken Open Air-Veranstalter: "Tickets werden refundiert"

Wacken-Mitgründer Thomas Jensen sagte im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein: "Die Tickets werden refundiert, das ist ganz klar." Wie die Rückerstattungen technisch abgewickelt werden, steht noch nicht fest. Wegen des vielen Regens dürfen keine weiteren Fans mehr auf das Gelände des Heavy-Metal-Festivals in Wacken (Kreis Steinburg). Kurz vor dem Start teilte das Festival mittwochfrüh bei Instagram mit, die "vernünftige Besucherkapazität" sei angesichts der Wetterlage erreicht. Es gibt Ausnahmen: Wacken-Besucher, die seit dem Anreisestopp auf der Ausweichfläche "Hungriger Wolf" auf dem ehemaligen Flugplatz bei Itzehoe warten, dürfen noch anreisen. Zudem werden Bus- und Zugreisende bei der Anreise unterstützt, heißt es auf der Festival-Homepage. | NDR Schleswig-Holstein 02.08.2023 12:00 Uhr

Auto fängt auf Wacken-Gelände Feuer

Auf dem Festivalgelände in Wacken (Kreis Steinburg) hat es nach Angaben der Feuerwehr in der Nacht einen Brand gegeben. Aus bisher ungeklärter Ursache fingen ein Auto und ein Aggregat Feuer. Die Flammen sind gelöscht, verletzt wurde niemand. In den sozialen Medien wird berichtet, die Feuerwehr habe eine Stunde gebraucht, um zum Brandort zu gelangen. Bestätigt ist das nicht. | NDR Schleswig-Holstein 02.08.2023 08:30 Uhr

Dithmarschen: Polizei sucht Online-Betrüger

Die Polizei fahndet nach Whatsapp-Betrügern, die eine 60-Jährige in Dithmarschen (Kreis Dithmarschen) um rund 2.000 Euro geprellt haben sollen. Laut Polizei gaben die Täter vor, dass die Tochter der Frau aufgrund eines defekten Handys keine Online-Zahlungen vornehmen könne. Die Dithmarscherin überwies den Betrag daraufhin auf ein Konto. Erst später wurde sie skeptisch und verständigte die Polizei. Landesweit registriert die Polizei viele dieser sogenannten Schockanrufe per Telefon oder Whatsapp. | NDR Schleswig-Holstein 02.08.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.08.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Flatterband ist auf dem Gelände einer Volkshochschule in Wedel gespannt. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Nach Messerangriff in Wedel: Verdächtige nicht mehr in Haft

Alle vier am Freitag Festgenommenen sind laut Polizei wieder auf freiem Fuß, es besteht kein dringender Tatverdacht. mehr

Videos