Stand: 20.05.2019 11:12 Uhr

Verbände wollen alte Bahnstrecken reaktivieren

Das Bundesverkehrsministerium will den Bahnverkehr verbessern: Bessere Anbindungen und Umstiegsmöglichkeiten - und natürlich sollen die Züge auch pünktlicher werden. Zwei Verkehrsverbände schlagen jetzt vor, stillgelegte Bahnstrecken im Land wieder zu reaktivieren. Laut "Verband Deutscher Verkehrsunternehmen" und "Allianz pro Schiene" würde das den Personenverkehr der Bahn verbessern, weil sich damit zahlreiche Lücken im deutschen Schienennetz schließen ließen. Bundesweit sprechen die Verbände von mehr als 3.000 Kilometern - rund 100 Kilometer alte Bahnstrecken davon in Schleswig-Holstein.

Strandbahn steht auf der Kippe

Es sind acht Abschnitte, die vorgeschlagen werden: darunter die 25 Kilometer lange Strecke zwischen Neumünster und Ascheberg, die Verbindung Hamburger-Bergedorf-Geesthacht (14 Kilometer) - und die Bahnstrecke von Kiel nach Schönberger Strand. Der Ausbau dieser Strecke steht aber mittlerweile wegen erwarteter Kostensteigerung auf der Kippe. Der Ausbau der sogenannten Strandbahn soll bis zu 50 Millionen Euro kosten - 15 Millionen Euro mehr als geplant. Deshalb hat Landesverkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) angekündigt, die komplette Reaktivierung noch mal prüfen zu lassen. Der Plöner Kreistag fordert dagegen, die Strecke komplett in Betrieb zu nehmen.

Verkehrs- und volkswirtschaftlicher Nutzen

Weitere Vorschläge sind die Strecken Rendsburg-Fockbek (vier Kilometer), Wrist-Kellinghusen (drei Kilometer) sowie die länderüberschreitende Verbindung Hagenow-Ratzeburg (46 Kilometer). Buchholz sagte, die Landesregierung müsse bei Überlegungen zur Reaktivierung den verkehrs- und volkswirtschaftlichen Nutzen solcher Strecken im Sinn haben. "Wir müssen darauf achten, dass jeder investierte Euro mindestens einen volkswirtschaftlichen Nutzen in gleicher Höhe bringt. Sonst verbrennen wir Steuergeld und verstoßen gegen die Verfassung", so der Minister.

Nach Angaben der Verbände gibt es deutschlandweit 186 stillgelegte Streckenabschnitte, bei denen es sich lohnen würde, sie wieder in Betrieb zu nehmen. Die Abschnitte sind zwischen einem und 60 Kilometer lang und vor allem für den Personenverkehr gedacht.

Weitere Informationen

Stillgelegte Bahnstrecken sollen reaktiviert werden

Verkehrsverbände schlagen vor, stillgelegte Bahnstrecken zu reaktivieren. Betroffen wären etwa 3.000 Kilometer bundesweit - davon rund 230 Kilometer in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Regionalzüge in SH besonders unpünktlich

15.04.2019 12:00 Uhr

Im vergangenen Jahr waren 87,9 Prozent der Regionalzüge in Schleswig-Holstein pünktlich. Im bundesweiten Vergleich hatten nur die Züge in Bremen mehr Verspätungen. mehr

Marschbahn: Experte fordert Ende der Experimente

26.06.2018 17:00 Uhr

Verspätungen, Ausfälle, Technik-Probleme: Die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Sylt ist ein Dauerpatient. Bahn-Experte von Andrian nennt im Interview mit NDR.de Ursachen für die Misere. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.05.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:46
Schleswig-Holstein Magazin
03:04
Schleswig-Holstein Magazin

EU-Forschungsprojekt zu Neurodermitis

Schleswig-Holstein Magazin
02:39
Schleswig-Holstein Magazin

JVA Lübeck: Details zur Geiselnahme

Schleswig-Holstein Magazin