Unwetter: Viele Einsätze in SH, Haus in Bad Schwartau abgesichert

Stand: 30.06.2021 19:28 Uhr

Erneut hat ein Unwetter über Schleswig-Holstein für zahlreiche Einsätze gesorgt. Straßen wurden überspült, Keller liefen voll. In Bad Schwartau drohte ein Haus einzustürzen.

Am Mittwochabend gab der Einsatzleiter in Bad Schwartau Entwarnung. Das Haus konnte durch die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW abgesichert werden. Die Bewohner konnten wieder in ihr Haus. Eine Baugrube an dem Gebäude war durch den Starkregen vollgelaufen. Das Wasser hat die Seitenwände weggespült, so dass eine Hausecke freigelegt wurde. 60 Einsatzkräfte waren vor Ort. In einer anderen Straße in Bad Schwartau gab es einen Erdrutsch. Die Straße musste gesperrt werden.

Starkregen: Straßen unter Wasser

Im weiten Teilen des Landes hatten die Einsatzkräfte viel zu tun. In Lübeck, Neumünster, dem Kreis Plön oder auf Eiderstedt liefen viele Keller voll. Straßen wurden überspült, Gullydeckel wurden hochgedrückt. In Kisdorf im Kreis Segeberg stand ein Pferdestall nach dem Starkregen unter Wasser.

Weitere Informationen
Ein Windrad steht vor eine Gewitterwolke. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Unwetterkarte: Die Lage in Norddeutschland

Aktuelle Unwetterwarnungen und Vorstufen für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. mehr

Eine vom regen überschwemmte Straße in Scharbeutz © NDR Foto: Julian Marxen

Unwetter: Viele Einsätze im Kreis Plön und im Süden von SH

Wegen Gewitter, Sturm und Starkregen mussten die Rettungsdienste in Schleswig-Holstein zu mehr als 450 Einsätzen ausrücken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.06.2021 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein junger Steinkauz blickt in die Kamera.  Foto: Anika Budde

Der Steinkauz kehrt nach Eiderstedt zurück

Lange Zeit wurde er hier nicht mehr gesichtet. Doch Armin Jeß will ihn mit seinem Nachzucht-Projekt wieder zurückholen. mehr

Videos