Stand: 11.12.2018 14:30 Uhr

Steuerhinterziehung? Razzia bei Gebrauchtwagenhändlern

Ermittler der Kriminalpolizei und Steuerfahnder haben am Dienstagmorgen vier Gebrauchtwagenhändler in Rendsburg und Umgebung durchsucht. Unterstützt wurden sie vom Spezialeinsatzkommando (SEK) und Mobilen Einsatzkommando (MEK) der Polizei. Insgesamt waren rund 200 Beamte im Einsatz. Laut Kieler Staatsanwaltschaft handelte es sich um 14 Wohnungen und Geschäftsräume. Die Autoverkäufer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sollen über Jahre Steuern hinterzogen haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von einigen 100.000 Euro.

SEK im Einsatz

Bild vergrößern
Auch bei diesem Autohändler wurden die Geschäftsräume durchsucht.

Bei den Durchsuchungen, unter anderem in Rendsburg, Alt Duvenstedt und Borgstedt, sind hochwertige Autos und mehr als 100.000 Euro sichergestellt worden. Festnahmen gab es nicht. Die Spezialkräfte der Polizei wurden eingebunden, weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Beschuldigten gefährlich sind beziehungsweise Waffen besitzen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.12.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:54
Schleswig-Holstein Magazin
01:33
Schleswig-Holstein Magazin
02:53
Schleswig-Holstein Magazin