Sanierung Schleusenanlage Kiel-Holtenau © NDR/WSA Schleswig-Holstein/Carsten Bernot

Nord-Ostsee-Kanal: Weniger Schiffe und Ladung

Stand: 19.02.2021 17:01 Uhr

Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) gehört zu den meistbefahrenen künstlichen Wasserstraßen der Welt. Aber das vergangene Jahr war kein gutes für den NOK.

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie haben sich kräftig auf den Nord-Ostsee-Kanal ausgewirkt. Insgesamt wurden 2020 rund 73,8 Millionen Tonnen Ladung auf dem Kanal transportiert. Das entspricht einem Rückgang von 11,6 Prozent. Die Zahl der Schiffe sank im Vorjahresvergleich um 12,3 Prozent auf 25.247. Im Spitzenjahr 2008 waren auf dem Kanal 105 Millionen Tonnen Ladung befördert worden. Pandemiebedingt seien in deutschen Seehäfen im ersten Halbjahr teilweise zehn Prozent weniger Güter umgeschlagen worden, sagte der Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Hans-Heinrich Witte. "Die Anläufe zu den Seehäfen gingen in diesem Zeitraum um bis zu 35 Prozent zurück."

Investitionen von zwei Milliarden Euro geplant

Bis Ende des Jahrzehnts will der Bund etwa zwei Milliarden Euro in die Modernisierung der Wasserstraße investieren. Die größte Baumaßnahme ist nach wie vor der Neubau der fünften Schleusenkammer in Brunsbüttel. Der Generalunternehmer hat sich nun in einer Zielvereinbarung verpflichtet, im Kostenrahmen von 1,2 Milliarden Euro zu bleiben. Ende 2026 soll das erste Schiff durch die neue Schleuse in Brunsbüttel fahren.

In den nächsten Jahren wird die Oststrecke des Nord-Ostsee-Kanals auf eine sogenannte Mindestsohlbreite von 70 Metern erweitert; bisher sind es 44 Meter. Dazu wird auf einer Länge von etwa elf Kilometern die Kanalböschung ausgebaut, enge Kurven werden abgeflacht. Von 1965 bis 2001 waren die Weststrecke von Brunsbüttel bis zur Weiche Königsförde auf eine Sohlbreite von 90 Meter erweitert worden.

Weitere Informationen
Zwei große Passagierschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal © WSA Kiel-Holtenau

Nord-Ostsee-Kanal: Schiffe und Schleusen zum Greifen nah

Wenn Container- und Kreuzfahrtschiffe durch Schleswig-Holstein gleiten, bieten sich spektakuläre Perspektiven. mehr

Die kaiserliche Jacht "Hohenzollern" im Nord-Ostsee-Kanal am 21. Juni 1895 (Farblithographie). © picture-alliance / akg-images

Drei Tage Pomp: Des Kaisers neuer Kanal wird eröffnet

Im Juni 1895 wird der Nord-Ostsee-Kanal in Kiel eröffnet. Drei Tage lässt Kaiser Wilhelm II. die Wasserstraße bejubeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.02.2021 | 16:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Fußballtrainer Ole Werner © IMAGO / Laci Perenyi

Ole Werner neuer Trainer von Werder Bremen

Werner hatte zuletzt den Bremer Zweitligarivalen Holstein Kiel in der vergangenen Saison bis in die Bundesliga-Relegation geführt, dann aber nach einem schwachen Saisonstart im September seine Tätigkeit beendet. mehr

Videos