Stand: 30.06.2020 10:50 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Neumünster: Haftbefehl nach Angriff mit Auto

Bild vergrößern
Der Vorfall ereignete sich am Waschpohl in der Nähe der Innenstadt.

Nach einem ausgearteten Streit zwischen zwei Männern in Neumünster hat das zuständige Amtsgericht Haftbefehl gegen einen 21-Jährigen erlassen. Er soll am Waschpohl in der Nähe der Innenstadt einen 19-Jährigen absichtlich angefahren und dabei schwer verletzt haben. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Laut Polizei kam der Verdächtige unter Auflagen auf freien Fuß. Er muss sich regelmäßig bei den Beamten melden.

Mann droht, seinen Rivalen töten zu wollen

Zu dem Vorfall war es am Sonntagnachmittag gekommen. Laut Zeugen soll der Tatverdächtige im Laufe des Streits deutlich geäußert haben, dass er seinen Kontrahenten töten wolle. Daraufhin fuhr er laut Polizei mit seinem Kleinwagen auf den 19-Jährigen zu und verletzte ihn. Ein weiterer junger Mann wurde leicht verletzt, als er dem Auto des mutmaßlichen Täters ausweichen wollte.

Mutmaßlicher Täter stellt sich nach Flucht

Die Verletzten kamen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus. Der Unfallfahrer selbst stellte sich nach einer Stunde Flucht auf dem Polizeirevier in Neumünster.

Flatterband mit der Aufschrift: "Polizeibasperrung". © fotolia Foto: VRD

Neumünster: Streit artet aus - ein Schwerverletzter

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

In Neumünster ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Ein 19-Jähriger wurde dabei von einem 21-Jährigen angefahren.

4 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.06.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:19
Schleswig-Holstein Magazin
02:48
Schleswig-Holstein Magazin