Stand: 13.06.2024 14:38 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg und dem südlichen Nordfriesland. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Heide vom 13. Juni 2024.

Machbarkeitsstudie zu Hochwasserschutz in Kellinghusen

Regelmäßig tritt bei Sturm, Starkregen und langen Regenperioden die Stör über die Ufer. Besonders betroffen sind dann die Bewohner in der Birkenallee, Brauerstraße und An der Stör in Kellinghusen (Kreis Steinburg). Ihre Grundstücke sind dann tagelang überflutet, Straßen müssen gesperrt werden. Eine Machbarkeitsstudie schlägt jetzt unter anderem Hochwasser-Schutzwände auf den Privatgrundstücken vor. Außerdem wären neue Schöpfwerke nötig, denn die Deiche sind zu niedrig. Und die Stör bräuchte in der Stadt mehr Platz. In Ufernähe dürfen keine Hecken und Bäume mehr stehen. Grundstücke müssten abgesenkt werden. Im August will die Stadt ein Ingenieurbüro mit dem Hochwasserschutz beauftragen. Welche Maßnahmen genau umgesetzt werden, steht noch nicht fest. Das Land unterstützt das Vorhaben mit knapp 20 Millionen Euro. | NDR Schleswig-Holstein 13.06.2024 16:30 Uhr

Land unter auf der Vogelinsel Trischen

Laut einer Sprecherin des Naturschutzbundes NABU haben die starken Regenfälle verbunden mit starkem Wind auf der Vogelinsel Trischen (Kreis Dithmarschen) im Wattenmeer zu einer Überschwemmung geführt. Am Sonntag hat eine Springtide zu Wasserständen von etwa einem Meter über dem mittleren Hochwasser, am Dienstag erneut von etwa 0,7 Meter geführt. Die Insel wurde dabei zu großen Teilen überflutet, der breite Sandstrand und die Salzwiesen verschwanden zum großen Teil für einige Stunden. Laut Vogelwart Jakob Wildrut waren viele Brutpaare den Wetterbedingungen wehrlos ausgeliefert. Hunderte Brutpaare der Flussseeschwalben und Lachmöwen haben ihre Gelege verloren. Auch Austernfischer, Zwergseeschwalbe und weitere Möwenarten waren betroffen. Laut dem Vogelwart können vor allem Vogelarten, die nahe am Wasser brüten, durch eine Sturmflut große Teile ihres Bruterfolgs für eine Saison an der gesamten Küste einbüßen. | NDR Schleswig-Holstein 13.06.2024 08:30 Uhr

Matjeswochen in Glückstadt

Auf dem historischen Marktplatz in Glückstadt (Kreis Steinburg) wird am Donnerstag der erste Matjes der Saison präsentiert. Zuerst dürfen die Ehrengäste - in diesem Jahr unter anderem Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) - probieren. Und dann gibt es kostenlose Matjes-Häppchen für alle. Die Veranstalter haben bis einschließlich Sonntag ein buntes Programm mit vielen Konzerten auf den Bühnen am Markt sowie am Binnenhafen vorbereitet. Wegen der Matjeswochen sind zahlreiche Straßen in der Innenstadt und am Hafen gesperrt. Die Besucherinnen und Besucher sollen laut Stadtverwaltung möglichst mit Bus und Bahn nach Glückstadt kommen. Wer doch mit dem Auto anreist, sollte die ausgeschilderten Großparkplätze am Stadtrand ansteuern. | NDR Schleswig-Holstein 13.06.2024 08:30 Uhr

Gefährliche Körperverletzung in Büsum

Die Polizei in Büsum (Kreis Dithmarschen) ermittelt nach einem Zwischenfall im Ortszentrum. Ein Radfahrer ist Dienstagabend einem unangeleinten Hund in der Werftstraße begegnet. Als der Mann die Hundehalterin auf den Vierbeiner ansprach, beschimpfte die offenbar angetrunkene Frau den Radfahrer. Dann mischte sich nach Polizeiangaben der wohl ebenfalls alkoholisierte Lebensgefährte der Hundehalterin ein. Nach einem Wortwechsel schlug der Mann mit einem mitgeführten Metallgehstock auf den Radfahrer ein. Er wurde an Schulter und Arm verletzt und musste sich im Westküstenklinikum Heide behandeln lassen. Die herbeigerufene Polizei forderte den Angreifer zum Alkoholtest auf. Er ergab einen Wert von 1,23 Promille. Der Mann wird sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten müssen, so ein Polizeisprecher. | NDR Schleswig-Holstein 13.06.2024 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.06.2024 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Polizistin sperrt den Eingang zu einer Schule mit einem rotweißen Absperrband ab © Florian Sprenger Foto: Florian Sprenger

Festnahmen nach Messerangriff auf Lehrer in Wedel

Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt. mehr

Videos