Wanderratte (Rattus norvegicus), stehend auf feuchter Erde neben Ziegelmauer. © Picture Alliance/ imageBROKER Foto: Terry Whittaker/ FLPA

Lebensmitteltransporter mit Rattenkot auf A7 gestoppt

Stand: 30.04.2021 11:41 Uhr

Eine ungewöhnliche und unappetitliche Entdeckung haben Polizisten Anfang der Woche bei einer Verkehrskontrolle auf der A7 gemacht: Die Beamten entdeckten in einem Lebensmitteltransporter Rattenkot.

Wie die Polizei erst am Freitag bekannt gab, hatten Beamte des Reviers in Rendsburg am Montagabend den 3,5-Tonner bei einer Routinekontrolle auf dem Rastplatz Hüttener Berge gestoppt. Die Lebensmittel - Gemüsekonserven, Reis, und Getränke in Tetrapacks - waren laut Polizei mangelhaft gesichert. Die Beamten nahmen außerdem einen beißenden Rattenuringeruch wahr und entdeckten vereinzelt Rattenkot. Verpackungen waren angenagt. Die beiden Fahrer erklärten, sie sollten die Waren von Flensburg nach Kiel bringen. Ladepapiere hatten sie nicht.

Garage in Flensburg diente als Lager

Der Transporter wurde am Folgetag von Lebensmittelkontrolleuren genauer untersucht. 950 Kilogramm Lebensmittel mussten daraufhin vernichtet werden. Die Ware gehörte nach Angaben der Polizei einem Orientmarkt. In Kiel befindet sich die Hauptfiliale, in Flensburg eine Zweigstelle. Eine Garage in Flensburg diente als Lager. Der Chef des Ladens muss nun für die Garage einen Schädlingsbekämpfer beauftragen.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.04.2021 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Tausende Menschen genießen das sonnige und warme Wetter am Sonntagnachmittag neben Strandkörben in Timmendorfer Strand. © dpa-Bildfunk Foto: Georg Wendt

Lübecker Bucht: Entspannte Stimmung trotz großem Andrang

Seit Sonnabend sind die Tourismusangebote im Rahmen der Modellregion in der inneren Lübecker Bucht wieder für Gäste geöffnet. mehr

Videos