Stand: 10.12.2019 14:52 Uhr

LKA warnt: Vermehrt Falschgeld im Umlauf

fehlendes Wasserzeichen auf 20 und 50 Euro Scheinen
Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein warnt vor falschen Scheinen, die unter anderem kein Wasserzeichen haben.

Im Weihnachtseinkaufstrubel können sie einem schnell untergejubelt werden: falsche Geldscheine. In diesem Jahr sollten die Menschen besonders aufmerksam sein. Denn laut Landeskriminalamt sind zurzeit in Schleswig-Holstein vermehrt gefälschte 10- und 20-Euro-Scheine im Umlauf. Nach Angaben der Ermittler sind die falschen Banknoten zuerst im Nordosten von Hamburg und im südlichen Schleswig-Holstein aufgetaucht.

Mal wurde mit ihnen in Schulkantinen bezahlt, mal schien jemand die Blüten absichtlich auf Gehwegen oder anderen öffentlichen Plätzen ausgelegt zu haben. Finder nutzten die falschen Scheine dann als Zahlungsmittel. Mittlerweile sind die Blüten bundesweit zu finden.

Sicherheitsmerkmale fehlen

Laut Landeskriminalamt fehlen den Scheinen die Sicherheitsmerkmale wie Wasserzeichen und Hologramme. Außerdem ist auf der Rückseite der Aufdruck "prob copy" zu sehen. Offenbar wurden die Falschnoten per Farbkopierer gedruckt. Scheine einer Sorte haben deshalb auch dieselbe Seriennummer: Die 10-Euro-Falschnote hat bislang immer die Seriennummer PA7497803159 - die 20-Euro-Falschnote die Nummer UC1366259581.

Laut Landeskriminalamt wurden in Schleswig-Holstein bis einschließlich November 300 falsche Scheine aus dem Verkehr gezogen. Das ist ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr von rund 15 Prozent. Am häufigsten stellten die Ermittler falsche Fünfziger sicher.

Geldscheine auf Echtheit prüfen

Sie raten, verdächtige Banknoten eingehend auf ihre Echtheit zu überprüfen. Für falsche Banknoten wird kein Ersatz geleistet. Weitere Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen sowie zur Falschgeldprävention gibt es bei der Deutschen Bundesbank sowie bei der Polizei.

Weitere Informationen
Person legt ihre Hände auf angehäuftes Geld. © Fotolia.com Foto: apops

Wissenswertes rund ums Bargeld

Auch wenn Kartenzahlung beliebter wird: Bargeld bleibt Deutschlands beliebtestes Zahlungsmittel. Wie viele Euro-Scheine sind eigentlich im Umlauf? Und wie erkennt man Falschgeld? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.12.2019 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Bewohnerin des "Hauses zum Steertpogg" genießt in einem Sessel die Sonne, die durch die Terassentür hereinfällt. © NDR

Corona im Pflegeheim: Eine Heimleiterin berichtet

Im "Haus zum Steertpogg" in Norderstedt hatten sich innerhalb eines Monats 40 Bewohner und 16 Mitarbeiter mit Corona infiziert. mehr

Ein Feuerwerk erstrahlt den Himmel. © Fotolia.com Foto: DeVice

Silvester in SH: Feuerwerk erlauben oder verbieten?

Ein Thema bei den heutigen Bund-Länder-Gesprächen wird auch Silvester sein - und die Frage: Soll Böllern erlaubt sein? mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor des biopharmazeutischen Unternehmens Curevac eine blaue Flüssigkeit. © dpa Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: 251 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 13.304 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Mit breiter Brust den "Betze" stürmen

Die Schleswig-Holsteiner wollen heute Abend ihre Erfolgsserie in Kaiserslautern fortsetzen. mehr

Videos