Stand: 05.06.2020 18:24 Uhr

Friedrichskoog: Die ersten Heuler sind da

Ein Seehundheuler hebt den Kopf und schaut in die Kamera.
Seit dem 17. Mai ist bereits der erste Heuler in der Aufzuchtstation in Friedrichskoog.

In der Seehundstation Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) hat die Heuler-Saison begonnen. Die ersten vier - von ihren Müttern verlassenen - jungen Seehunde werden jetzt von den Mitarbeitern aufgepäppelt. Laut Stationsleiterin Tanja Rosenberger wurde der erste Heuler bereits am 17. Mai eingeliefert, er war zuvor auf der Insel Amrum entdeckt worden. Der junge Heuler war erst einen Tag alt und nur 7,5 Kilogramm schwer. In Erinnerung an einen im vergangenen Jahr gestorbenen Sylter Seehundjäger wurde der Seehund "Claus" genannt. Inzwischen wiegt er zehn Kilogramm.

Drei weitere Heuler und eine Kegelrobbe

Nur einen Tag später folgte ein verlassenes Seehundbaby von Pellworm (Kreis Nordfriesland). Am Freitag kamen dann zwei weitere Heuler in den Aufzuchtbereich der Station, die auf Eiderstedt (Kreis Nordfriesland) gefunden wurden. Aktuell befindet sich dort außerdem eine junge Kegelrobbe, die demnächst wieder ausgewildert werden kann.

Im vergangenen Jahr haben die Mitarbeiter in Friedrichskoog rund 300 Heuler betreut. 2019 waren dort nach Stationsangaben 95 Prozent der Heuler aufgepäppelt worden. Die Robben-Babys wurden zuvor als mutterlose Heuler an Stränden und Küsten des Wattenmeers entdeckt. Die Hauptwurfzeit der Seehunde liegt zwischen Anfang Juni und Mitte Juli. Bei allen Tieren, die danach in freier Wildbahn allein unterwegs sind, handelt es sich um selbstständige Jungtiere. Sie brauchen weder die Mutter noch menschliche Hilfe, aber Ruhe. Für Besucher ist die Seehundstation derzeit wegen Umbauarbeiten komplett gesperrt, ein Teilbereich soll im Sommer wieder eröffnet werden.

Weitere Informationen
Eine Kegelrobbe liegt in der Quarantäne der Seehundstation in Friedrichskoog. © Seehundstation Friedrichskoog e.V. Foto: Tanja Rosenberger

Friedrichskoog: Zu Gast bei den Heulern

In Friedrichskoog päppeln Pfleger verwaiste Seehund-Babys auf. Besucher sind willkommen. Allerdings wird die Station derzeit umgebaut und modernisiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.06.2020 | 19:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Spritze mit Corona-Impfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Corona-Impfungen: So kommt Prioritätsgruppe 2 an Termine in SH

Wer zu dieser Gruppe gehört und unter 65 Jahre alt ist, kann laut Gesundheitsministerium ab kommenden Dienstag, 17 Uhr, online einen buchen. mehr

Videos