Stand: 14.02.2019 14:10 Uhr

Flugplatz Hohn: Bis zu 120 Posten könnten bleiben

In zwei Jahren wird das Lufttransportgeschwader 63 der Bundeswehr aufgelöst. Es ist mit seinen Transportflugzeugen des Typs Transall auf dem Flugplatz in Hohn (Kreis Rendsburg-Eckernförde) stationiert. Der verliert damit seine aktuelle Hauptaufgabe. Doch ganz geschlossen werden soll er nicht, sagte ein Sprecher des Geschwaders. "Wir können ihn wieder reaktivieren. Was danach mit dem Flugplatz passiert, ist aber noch nicht entschieden." Je nach Szenario bleiben 30 bis 120 der bisher 600 Dienstposten erhalten. Zuvor hatten die "Kieler Nachrichten" über die Zukunft des Standorts berichtet.

Eine Transall des Lufttransportgeschwaders 63 steht auf einem Rollfeld am Flugplatz in Hohn. © NDR Foto: Maximilian Engel

Neue Pläne für Flugplatz Hohn

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Im Bundesverteidigungsministerium ist über die Zukunft des Flugplatzes Hohn offenbar entschieden worden: Die Bundeswehr setzt künftig neben Jagel auch weiterhin auf den Standort bei Rendsburg.

4,2 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Kommen Kampfjets nach Hohn?

Angedacht ist, dass Hohn weiter als Ausweichflugplatz für den Fliegerhorst Jagel (Kreis Schleswig-Flensburg) genutzt und entsprechend gewartet wird. Die Bundeswehr könnte so sicherstellen, dass es in Schleswig-Holstein langfristig zwei Militärflugplätze gibt, die einsatzbereit sind. Laut den "Kieler Nachrichten" will die Luftwaffe in Hohn genau wie in Jagel Kampfjets stationieren, vielleicht auch Eurofighter - zumindest zeitweise.

Der Geschwader-Sprecher wies darauf hin, dass noch nicht entschieden worden sei, wo neue Jets, die angeschafft werden sollen, stationiert werden. Die 2.440 Meter lange Landebahn in Hohn sei für die Bundeswehr von strategischer Bedeutung, hatte Oberst Ralf Güttler, der Kommandeur des Landeskommandos Schleswig-Holsteins, am Dienstagabend gesagt. "Wenn es bis 2031 zur Umsetzung der Ausrüstungspläne der Bundeswehr kommt, wird es auch wieder mehr Kampfflugzeuge in der Bundeswehr geben. Und diese müssen ja irgendwo stationiert werden."

Weitere Informationen

Transall: Vom Dauerflieger zum Ersatzteilgeber

02.11.2017 19:30 Uhr

Sie gilt als legendär und unkaputtbar: die Transall der Bundeswehr. Doch für viele Maschinen steht die letzte Reise an. In Hohn werden sie ausgeschlachtet und später verschrottet. mehr

Hohn und LTG 63 feiern Goldene Hochzeit

10.10.2017 22:00 Uhr

Das Lufttransportgeschwader 63 ist seit 50 Jahren in Hohn stationiert. Die Flugzeuge und ihre Besatzungen bringen humanitäre Hilfe in Krisenregionen. Am Dienstag feierten sie Jubiläum. mehr

Schleswig-Holstein Magazin

Zeitreise: 55 Jahre Lufttransportgeschwader 63

05.06.2016 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin

Rund um den Globus war es schon im Einsatz: das Lufttransportgeschwader 63. 55 Jahre Geschichte hat es inzwischen hinter sich und ist auch heute noch für humanitäre Flüge im Einsatz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.02.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:03
Schleswig-Holstein Magazin

Glück von oben: Was Sonnenlicht mit uns macht

15.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:14
Schleswig-Holstein Magazin

Kreise stoppen Tiertransporte in Drittländer

15.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin

"Fridays For Future": Schüler-Protest vorm Landtag

15.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin