Stand: 04.09.2023 09:46 Uhr

Saurer Boden: Kalk soll Wälder im Osnabrücker Nordkreis schützen

Moos in der Nahaufnahme. © NDR Foto: Anja Deuble
Wird der Waldboden zu sauer, könnten Baumwurzeln Stürmen und Starkregen nicht mehr standhalten. (Themenbild)

Im nördlichen Landkreis Osnabrück wird in den Wäldern wieder Kalk gestreut. Wie das Forstamt Ankum mitteilt, beginnen die Arbeiten am Montag in den Gemeinden Merzen und Ankum. Betroffen sind die Wälder Westerholte und Aslage. Mithilfe des Stickstoffs im Kalk wollen die Forstleute ausgleichen, dass der Waldboden immer weiter versauert. Denn dadurch könnten die Baumwurzeln geschädigt werden und wären dann nicht mehr so widerstandsfähig bei Starkregen und Sturm. Nachdem der Kalk auf den Waldböden verteilt ist, wird der Bereich für zwei Wochen gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 04.09.2023 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Umweltschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "Feuerwehr" ist auf der roten Motorhaube eines Feuerwehrautos zu sehen. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Kanus kentern - Rettungseinsatz auf der Hase

Einsatzkräfte holten eine Oma und ihren Enkel aus dem Fluss im Emsland. Insgesamt waren sieben Menschen ins Wasser gefallen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen