Stand: 11.05.2020 07:27 Uhr

Osnabrück: 28-Jähriger wegen Mordes vor Gericht

Eine Frau öffnet die Eingangstür vom Landgericht Osnabrück. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Prozess findet am Landgericht Osnabrück statt. (Archivbild)

Vor dem Landgericht Osnabrück muss sich von heute an ein 28-jähriger Mann wegen Mordes verantworten. Er soll im vergangenen Dezember seine ehemalige Lebensgefährtin in ihrer Wohnung im Osnabrücker Stadtteil Dodesheide erstochen haben. Als Motiv für die Tat geht die Staatsanwaltschaft von Rache aus. Demnach soll der 28-Jährige seine Ex-Freundin getötet haben, weil sie sich von ihm getrennt hatte. Die Anklage wirft dem Mann Mord vor, weil er die Tat heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen begangen habe. Für den Prozess sind bis Mitte Juli insgesamt elf Verhandlungstage angesetzt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 11.05.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr stehen an einem Waldstück. © Nord-West-Media-TV

Wietmarschen: Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz

Der 56-Jährige war am Sonntag mit seiner einmotorigen Maschine in Klausheide gestartet. Die Unglücksursache ist unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen