Stand: 22.10.2018 16:54 Uhr

Nach Vorwürfen: Aus für Schlachthof in Bad Iburg

Der Landkreis Osnabrück will einen in der Kritik stehenden Rinderschlachthof in Bad Iburg dauerhaft stilllegen. Das bestätigte ein Sprecher des Landkreises Osnabrück NDR 1 Niedersachsen. Dem Unternehmen soll per Verfügung unbefristet verboten werden, zu schlachten und Lebensmittel in den Verkehr zu bringen. Grund für die Schließung sind mutmaßliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz.

Landkreis hält Gesetzesverstoß für erwiesen

Der Schlachthof war vor anderthalb Wochen durch Videoaufnahmen einer Tierschutzorganisation aufgefallen. Auf den Bildern war unter anderem zu sehen, wie noch lebende Rinder mit einer Art Seilwinde vom Transporter gezogen wurden. Der Landkreis halte es aufgrund der Aufnahmen für erwiesen, dass in dem Betrieb gegen das Tierschutzgesetz verstoßen wurde, so der Kreissprecher. Der Anwalt des Schlachtbetriebs äußerte sich zunächst nicht.

Ermittlungen gegen Betreiber und Tierärzte

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Ermittlungen gegen den Betreiber des Schlachthofs und gegen zwei Tierärzte aufgenommen. Die Veterinäre, die vom Landkreis auf Honorarbasis eingesetzt wurden, waren für die Kontrollen der Rinder zuständig. Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe sei die Zusammenarbeit beendet worden, so der Sprecher.

Ministerium erstattet Strafanzeige

Nachdem die heimlich aufgenommenen Videos der Tierschützer veröffentlicht worden waren, hatte der Landkreis Osnabrück den Betrieb zunächst vorläufig stillgelegt. Das Landwirtschaftsministerium war am 1. Oktober von der Organisation "Soko Tierschutz" über die Vorwürfe informiert worden und hatte Strafanzeige erstattet.

Weitere Informationen

Ermittlungen gegen Schlachthof-Veterinäre

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Schlachthof in Bad Iburg wegen möglicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz. Nun weitet die Behörde ihre Ermittlungen auf zwei Tierärzte aus. (19.10.2018) mehr

Tierschützer für Videoüberwachung im Schlachthof

Der Deutsche Tierschutzbund fordert auf NDR 1 Niedersachsen eine Videoüberwachung in Schlachthöfen. Auslöser ist der Tierquälerei-Verdacht in einem Betrieb in Bad Iburg. (17.10.2018) mehr

Schlachtungen: Wie kontrollieren Landkreise?

Ein Schlachthof in Bad Iburg ist wegen des Verdachts der Tierquälerei stillgelegt. Offenbar versagte das Kontrollsystem. Wie funktioniert das in anderen Landkreisen? (12.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.10.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:32
Hallo Niedersachsen
04:40
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen