Stand: 24.01.2020 19:10 Uhr

Mit Nistkästen gegen Eichenprozessionsspinner

Eichenprozessionsspinner in einem Nest. © picture-alliance/ZB Foto: Bernd Settnik
Die Raupen tragen giftige Brennhaare, etwa 600.000 pro Tier. Sie enthalten das Nesselgift Thaumetopoein.

Anglervereine im Emsland wollen mit einer natürlichen Methode gegen den Eichenprozessionsspinner vorgehen. An diesem Wochenende wollen sie etwa 1.000 Nistkästen entlang der Ems zwischen Salzbergen und Papenburg aufhängen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. In den Kästen sollen sich Vögel und Fledermäuse ansiedeln, die dann die Raupen und Falter des Prozessionsspinners auffressen. Anschließend soll jährlich überprüft werden, ob wirklich weniger Eichen befallen sind.

VIDEO: Nistkästen gegen Eichenprozessionsspinner (3 Min)

Erfolgreiches Vorgehen in den Niederlanden

Andreas Rakers vom NABU Emsland sieht große Erfolgschancen in der Aktion der Angler. Ein ähnliches Projekt in den Niederlanden habe den Eichenprozessionsspinner weit zurückgedrängt. Nach Angaben des Bezirksfischereiverbandes Emsland mussten bereits viele Angler wegen des Eichenprozessionsspinners behandelt werden. Wegen der giftigen Brennhaare der Raupen hätten einige Angler bereits starke Atemnot bekommen und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden, sagte der Vorsitzende Heinz-Bernd Lattemann.

Weitere Informationen
Eichenprozessionsspinner an einem Baumstamm. © NDR Foto: Jelto Ringena

Eichenprozessionsspinner: Gefährliche Raupe

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners leben an Ästen und Stämmen von Eichen. Ihre winzigen Brennhaare enthalten Nesselgift und können heftige allergische Reaktionen auslösen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 25.01.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Findling von Hüven liegt auf einem Anhänger. © picture alliance Foto: Martin Remmers

Findling aus Hüven: 102,5 Tonnen machen sich vom Acker

Per Spezialkran wurde der gewaltige Stein am Morgen geborgen. In der Ortsmitte soll er als Naturdenkmal beeindrucken. mehr

Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei stehen vor einem Auto unter dem ein Fahrrad liegt.

Tödlicher Verkehrsunfall: 89-Jähriger übersieht 80-Jährige

In Bramsche ist es zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Autofahrer erfasste am Straßenrand eine Radfahrerin. mehr

Vor der Einfahrt zum Bundeswehrgelände Meppen steht ein Schild mit der Aufschrift "WTD 91 - Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition". © picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Nach Moorbrand: Bundeswehr testet auf Gelände Panzermunition

Die Tests laufen bis zum 18. Dezember. Künftig will die Bundeswehr den Schießplatz bei Meppen wieder komplett nutzen. mehr

Eingang vom Landgericht Osnabrück. © picture alliance/dpa/Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Osnabrück: Drogendealer ab Montag vor Gericht

Der Mann aus Georgsmarienhütte soll zwei Kilo Heroin weiterverkauft haben. Das Landgericht verhandelt den Fall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen