Handschellen liegen auf dem Armaturenbrett eines Streifenwagens. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Messerattacke in Dissen: 43-Jähriger in Untersuchungshaft

Stand: 29.05.2023 14:02 Uhr

Ein 43 Jahre alter Mann soll in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen 25-Jährigen in Dissen (Landkreis Osnabrück) mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Der Beschuldigte sitzt in U-Haft.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 43-Jährigen versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung vor. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Fahnder den Mann am frühen Sonntagmorgen an dessen Anschrift festgenommen. Das Opfer befinde sich inzwischen außer Lebensgefahr, hieß es.

Angreifer bedroht Trio und flüchtet

Der Polizei zufolge habe der zunächst unbekannte 43-Jährige am Sonntag kurz nach Mitternacht drei Männer im Alter von 29, 28 und 25 Jahren vor einem Restaurant in Dissen mit einem Messer bedroht. Als das Trio die Polizei rief, flüchtete der Mann unerkannt. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Messerstiche vor dem Rathaus

Etwa 90 Minuten später kehrte der Mann zurück und soll die Männer erneut bedroht haben, diese alarmierten nochmals die Polizei. Als der 43-Jährige Richtung Rathaus flüchtete, verfolgten ihn die drei Männer - sie trennten sich dann aber. Kurz darauf attackierte der 43-Jährige den 25-Jährigen laut Polizei und stach mehrfach auf ihn ein. Die Begleiter und mehrere Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den lebensgefährlich Verletzten.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.05.2023 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Autofahrer am Steuer eines schnell fahrenden PKW. © NDR Foto: Julius Matuschik

Unbekannter Autofahrer rast mit Tempo 180 durch die Stadt

Polizisten verfolgten den Mercedes zunächst durch Osnabrück, brachen dann jedoch ab. Nun sucht die Polizei Zeugen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen