Plattenteller in einer Diskothek © dpa

Macht der Landkreis Osnabrück Disco in Melle dicht?

Stand: 22.11.2021 14:56 Uhr

Am vergangenen Wochenende ist es erneut zu massiven Corona-Verstößen in einer Diskothek in Melle gekommen. Nun soll durchgegriffen werden.

Wie der Landkreis Osnabrück mitteilte, muss der Betreiber des "Naava" mit empfindlichen Strafen rechnen. Landkreis und Stadt berieten über Konsequenzen, sagte ein Kreissprecher gegenüber dem NDR in Niedersachsen. Im Raum steht, dass die Disco geschlossen bleibt.

Mehrere Tausend Gäste in und vor der Disco

In der Nacht zu Sonntag hatten der Fachdienst Gesundheit des Landkreises Osnabrück sowie die Polizei die Großraumdiskothek im Hinblick auf das Hygienekonzept kontrolliert. Dabei stellten sie fest, dass sich mit rund 2.000 Menschen rund 600 mehr in dem Gebäude aufhielten als erlaubt. Zudem hätten sich rund 40 Prozent der Gäste nicht für die Kontaktnachverfolgung über Apps registriert - rund 800 Personen. Weitere 2.000 Menschen sollen vor der Disco auf Einlass gewartet haben. Als der Fachdienst Gesundheit die Veranstaltung abbrach, kam es zu Übergriffen, die Polizisten und Sicherheitsmitarbeiter unterbinden mussten.

"Naava" schon vorher im Visier der Behörden

Im Juni war die Diskothek schon einmal wegen Corona-Verstößen in die Schlagzeilen geraten. Gäste trugen damals weder die vorgeschriebenen Masken noch hielten sie Abstände ein. Der Betreiber warf der Polizei im Anschluss auf Facebook vor, für die Verstöße verantwortlich gewesen zu sein. "Natürlich ist es im laufenden Betrieb schwierig, immer und jeden Gast herauszufiltern, der gegen die Corona-Maßnahme verstößt. Unsicher wurde es für die Gäste erst dann, als nach Schließung des Betriebes alle Gäste auf einmal das Lokal zu verlassen hatten. Hierbei wurden wir nicht von den anwesenden Ordnungskräften unterstützt. Hier ist es dann zu Unterschreitung von Abständen gekommen", hieß es in dem Post.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Aktuelle Zahlen und Hintergründe

Wie viele Neuinfektionen gibt es? Wie ist die Lage in den Kliniken? Wie hoch ist die Impfquote? Welche Regeln gelten? (18.11.2021) mehr

Eine biologisch-technische Assistentin bereitet PCR-Tests auf das Corona-Virus von Patienten im PCR-Labor vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt für die Analyse vor. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen und Corona: Inzidenz liegt bei 374,7

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen sinkt leicht. Dennoch bleibt sie im Bundesvergleich weiter am höchsten. mehr

Ampulle, Spritze und Impfpass nebeneinander. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona in Niedersachsen: Fragen und Antworten zur Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. (10.11.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 22.11.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Apotheker steht an einem Medikamentenregal © Colourbox Foto: Diego Cervo

Ärzte und Apotheken: Medikamenten-Lieferengpässe verschärft

Laut Verbänden fehlen Standard-Arzneimittel wie Fiebersäfte und Blutdrucksenker. Die Versorgung sei aber noch gesichert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen