Stand: 01.07.2021 16:49 Uhr

Im Osnabrücker Land achten zwei Ranger auf die Natur

Die Ranger Tobias Wulftange und Felix Kriege patrouillieren in dem Waldstück «Hüggel». © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch
Die Ranger Tobias Wulftange und Felix Kriege patrouillieren in dem Waldstück "Hüggel".

Mit zwei hauptamtlichen Rangern in der Gemeinde Hasbergen will der Landkreis Osnabrück Bürgerinnen und Bürger über die Naturlandschaft informieren und den Naturschutz stärken. Wie der Landkreis mitteilte, haben die beiden Männer am Donnerstag ihren Dienst aufgenommen. Tobias Wulftange und Felix Kriege, die beiden Ranger, sollen beratend und steuernd tätig sein. Zu den Aufgaben gehört demnach, in der Region unterwegs zu sein und Menschen über Naturschutz zu informieren. In anderen Regionen Niedersachsens gibt es bereits Ranger - etwa im Biosphärenreservat in der niedersächsischen Elbtalaue, im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und im Nationalpark Harz.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 01.07.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Graffitikunst ist an der Außenwand eines Bunkers zu sehen. © NDR Foto: Josephine Lütke

Osnabrück feiert eine Woche Street Art rund um einen Bunker

30 Künstlerinnen und Künstler stellen auf dem Festival zum Thema "Begegnungen" aus. Ein Teil der Bilder soll bleiben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen