Stand: 19.05.2021 19:39 Uhr

Frau mit Besenstiel erschlagen? Prozess gegen Ehemann

Justitia vor Paragraphen. © imago Foto: Ralph Peters, imago/CTK Photo
Ein 39-Jähriger muss sich wegen Totschlags vor Gericht verantworten. (Archiv)

Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-Jährigen in Hüde (Landkreis Diepholz) hat am Mittwoch der Prozess gegen den damaligen Ehemann der Frau vor dem Landgericht Verden begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 39-Jährigen vor, seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau mit einem Besenstiel mehrfach heftig gegen den Hinterkopf geschlagen zu haben. Die dreifache Mutter wurde dabei tödlich verletzt. Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft, er schweigt bisher zu allen Vorwürfen. Da es zuvor einen Streit zwischen der Frau und dem Angeklagten gegeben hatte, wirft die Staatsanwaltschaft dem 39-Jährigen nicht heimtückischen Mord vor, sondern Totschlag. Der Prozess soll bis Mitte Juli dauern.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 19.05.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Menschen nehmen in Oldenburg an einem Klimastreik teil. © NDR

Tausende Teilnehmer bei Protesten von "Fridays for Future"

Viel Zuspruch für die rund 60 Aktionen am Freitag in Niedersachsen. Knapp 8.000 Aktivisten demonstrieren in Hannover. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen