Stand: 17.09.2020 16:38 Uhr

"Deichperle": Knackige Antwort auf den Klimawandel

Äpfeln der neuen Sorte "Deichperle" liegen in einer Kiste. © NDR
In diesem Herbst kommt die Apfel-Neuzüchtung "Deichperle" in die Geschäfte.

Nach 18 Jahren der Forschung ist es soweit: Der Apfel "Deichperle" kommt in diesem Herbst in die Geschäfte. Dieser Apfel ist gewissermaßen das Baby von Wissenschaftlern der Hochschule Osnabrück rund um den Professor für Obstanbau, Werner Dierend. Dazu haben die Forscher die Sorten Topaz und Dalinbel gekreuzt. Ziel sei es gewesen, einen Apfel zu züchten, der gut mit Hitze und Trockenheit, wie sie in den drei vergangenen Sommern oft herrschten, zurechtkommt. Zudem habe die Neuschöpfung eine Resistenz gegen Schorf. Der Erreger, der weltweit Äpfel befalle, erfordere sehr viele Pflanzenschutzmaßnahmen, sagt Dierend. Zudem sei die "Deichperle" sehr schmackhaft mit einer "feinen Säure". Zudem sei er sehr lange haltbar, das zähle für die Verbraucher auch, so Dierend.

VIDEO: Neue Apfelsorte "Deichperle" vorgestellt (3 Min)

Rund 150 Obstbauern sind Besitzer

Besitzer der "Deichperle" sind rund 150 Obstbauern, die in der Züchterinitiative Niederelbe (ZIN) zusammengeschlossen sind. Einer der stolzen Eigentümer ist Thorben Sumfleth, der in dritter Generation im Alten Land Äpfel anbaut. Er sagt, dass der Name für einen Apfel aus Norddeutschland perfekt sei. "Er wächst am Deich direkt an der Elbe und von daher ist das der beste Name, den wir uns denken können", sagt Sumfleth. Zu wenige Äpfel von dieser neuen Sorte wird es jedenfalls nicht geben. Laut ZIN wurden 40.000 Deichperle-Bäume gepflanzt.

Weitere Informationen
Ein Apfel der Sorte Elstar hängt an einem Zweig auf einer Plantage bei Braunschweig. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Apfelernte im Alten Land: Auflagen für Erntehelfer

Für die Apfelernte werden im Alten Land rund 3.500 Erntehelfer erwartet - auch aus Corona-Risikogebieten. Mit Tests und klaren Regeln wollen die Obstbauern für Sicherheit sorgen. mehr

Eine Person pflückt in Jork Äpfel der Sorte "Jonagored". © dpa - Bildfunk Foto: Carmen Jaspersen

Altes Land: Die Sorgen vor Beginn der Apfelernte

In ein paar Wochen beginnt die Apfelernte im Alten Land rund um Jork - unter Corona-Bedingungen. Es sei eine angespannte Situation, sagt Landvolk-Vorsitzender Ulrich Buchterkirch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Beratung über neue Verordnung vor dem Abschluss

Die Regelungen sehen laut dem Entwurf bei hohen Infektionszahlen eine strengere Maskenpflicht und eine Sperrstunde vor. mehr

alter Mensch im Krankenbett © picture alliance Foto: Ines Baier

Reimann warnt Pflegeheime vor zu strengen Besuchsregeln

Die Bewohner hätten ein Recht auf Besuch, das auch in der Corona-Verordnung verankert ist, so die Gesundheitsministerin. mehr

Handschellen liegen auf einem Tisch © picture alliance/dpa Foto: Bernd Wüstneck

36-Jähriger muss nach illegaler Einreise Reststrafe absitzen

Der Mann war laut Polizei wegen Drogenhandels verurteilt und vor zwei Jahren in sein Heimatland abgeschoben worden. mehr

Ein Schild weist auf die bestehende Maskenpflicht und das Abstandsgebot hin. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Landkreise verhängen wegen Corona strengere Auflagen

In der Region Hannover gilt nun eine verschärfte Maskenpflicht. Andernorts dürfen weniger Menschen zusammen feiern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen