Stand: 22.04.2019 11:15 Uhr

250.000 Euro Schaden durch Feuer in Torffeld

Meterhohe Flammen und dichter Rauch: Am Sonnabendnachmittag ist auf dem Gelände eines Torfwerks bei Georgsdorf (Landkreis Grafschaft Bentheim) ein Großfeuer ausgebrochen. Mittlerweile ist das Feuer gelöscht - den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 250.000 Euro. Bleibt die Suche nach der Ursache: Ab Dienstag sollen nach Angaben der Feuerwehr Brandermittler klären, was das Feuer ausgelöst haben könnte. "Auf ein Osterfeuer im brandbetroffenen Bereich haben wir keinerlei Hinweise", sagte ein Sprecher der Polizei NDR.de am Montag.

Palettenlager fängt Feuer

Am Sonnabend war zunächst ein Palettenlager in Brand geraten, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Flammen hätten dann auf zwei Haufen aus noch nicht verpacktem Torf und wegen des leichten Windes anschließend auch auf ein angrenzendes Torffeld übergegriffen. "Rund 400 bis 500 Quadratmeter waren dort betroffen", sagte Christian Patzki, Brandmeister der Gemeinde Neuenhaus, am Sonnabend.

70 Helfer im Einsatz

Bei dem Einsatz der Feuerwehr waren 70 Helfer von fünf Feuerwehren vor Ort. Ein Feuerwehrmann stürzte bei den Löscharbeiten und verletzte sich leicht an der Schulter. Ein weiterer klagte über Kreislaufprobleme und ein dritter erlitt leichte Verbrennungen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein Gebäudeschaden auf dem Gelände des Torfwerks sei nicht entstanden.

Weitere Informationen

Weiter hohe Waldbrandgefahr in Niedersachsen

Niedersachsen erlebt ein sonniges Osterwochenende. Doch die Waldbrandgefahr ist hoch. Der Landesfeuerwehrchef rät in besonders gefährdeten Gebieten zur Absage von Osterfeuern. ( mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.04.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:24
Niedersachsen 18.00
03:34
Hallo Niedersachsen
03:36
Hallo Niedersachsen