Stand: 25.08.2023 08:39 Uhr

200.000 Euro mit illegalem Glücksspiel: Osnabrücker vor Gericht

Ein Spielautomat in einem Kasino. © picture alliance / Zoonar | Cylonphoto
Wer in seiner Kneipe Spielautomaten aufhängen will, braucht dafür eine Erlaubnis der Behörden.(Themenbild)

Vor dem Amtsgericht Osnabrück muss sich ein 68 Jahre alter Angeklagter wegen illegalen Glücksspiels verantworten. Er soll in einer Gaststätte in Osnabrück drei Spielautomaten aufgehängt haben - ohne die dafür nötige Erlaubnis zu haben. Die Automaten hingen gut ein Jahr in dem Lokal. Der Angeklagte soll in der Zeit 192.000 Euro illegal eingenommen haben. Dabei sei dem 68-Jährigen bewusst gewesen, dass er sich strafbar macht. Denn laut Staatsanwaltschaft hatten ihm Polizeibeamte bei einer früheren Durchsuchung bereits deutlich gemacht, dass er die drei Glücksspielautomaten nicht betreiben darf.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 25.08.2023 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Osnabrück: Der Eingang zum Osnabrücker Bahnhof. © NDR Foto: Luzia Arlinghaus

"Miserabel": Nordwestbahn kritisiert Deutsche Bahn scharf

Hintergrund sind mögliche Bauarbeiten auf der Bahnstrecke Osnabrück-Bielefeld - denn wo und wann sie starten, sei unklar. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen