Stand: 21.05.2024 09:28 Uhr

Zu dicht aufgefahren, rechts überholt: Polizei stoppt Fahrer auf A27

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei hat bei Bremerhaven einen Verkehrsrowdy angehalten. (Themenbild)

Die Polizei hat am Samstag nahe Bremerhaven einen Autofahrer angehalten, nachdem dieser auf der A27 im Landkreis Cuxhaven offenbar rücksichtslos mit seinem Auto unterwegs war und dadurch den Verkehr gefährdete. Den Angaben zufolge soll der 26-Jährige kurz vor der Anschlussstelle Uthlede einem weiteren Fahrzeug zunächst sehr dicht aufgefahren sein und versucht haben, es rechts zu überholen. Dann wechselte der 26-Jährige demnach auf den Seitenstreifen und überholte etwa 10 bis 15 Fahrzeuge rechts. Verkehrsteilnehmende, die durch Überholmanöver gefährdet wurden, sowie Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (04743) 92 80 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Rückscheibe eines Streifenwagens der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Autofahrer verliert Kontrolle über Pkw und fährt in Küche

Laut Polizei hatte der Mann vor dem Unfall in Brake ein gesundheitliches Problem. Er kam in ein Krankenhaus. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen