Stand: 17.09.2022 12:11 Uhr

Wilhelmshaven: Radfahrer stürzt in Hafenbecken

Die Kaiser-Wilhelm-Brücke in Wilhelmshaven bei Nacht während des Sturmtiefs "Ignatz". © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Der Mann war an der Kaiser-Wilhelm-Brücke ins Hafenbecken gefallen. (Themenbild)

In Wilhelmshaven ist am Freitagnachmittag ein Mann mit seinem Fahrrad ins Hafenbecken gestürzt. Wie die Stadt Wilhelmshaven am Sonnabend mitteilte, retteten Passanten den gestürzten Radfahrer aus dem Wasser. Der Mann habe demnach offensichtlich in einer Kurve die Kontrolle über sein Rad verloren und sei im Hafenbecken gelandet. Zufällig anwesende Passanten seien sofort zur Hilfe geeilt und hätten den Mann wieder an Land gezogen. Sie kümmerten sich demnach auch bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte um den Patienten. Der Radfahrer kam mit leichter Unterkühlung ins Krankenhaus.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.09.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Feuerwehr löscht ein brennendes Wohnhaus. © NonstopNews

Großbrand in Wilhelmshaven: Schaden im Millionenbereich

Das Feuer war in einem unbewohnten Teil ausgebrochen und hatte auf einen bewohnten Gebäudeteil übergegriffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen