Das Bild zeigt ein Trümmerfeld nach einer Gasexplosion. © Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

Werkstatt in Altgödens explodiert - Frau schwer verletzt

Stand: 11.01.2023 12:01 Uhr

Im Landkreis Friesland ist es am Dienstag zu einer Explosion in einer Werkstatt gekommen. Das Gebäude stürzte ein, eine 54 Jahre alte Frau wurde unter den Trümmerteilen begraben.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr bargen die Frau schwer verletzt aus dem Schutt des Anbaus. Sie kam in ein Krankenhaus. Der 55 Jahre alte Ehemann erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte versorgten den Mann vor Ort. Brandermittler suchen nach der Ursache der Detonation.

B436 während der Löscharbeiten voll gesperrt

Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen gegen 16 Uhr einen Brand im Sandener Ortsteil Altgödens, der zwischen Schortens und Zetel liegt, gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen soll eine Detonation den Brand in der Werkstatt verursacht haben. Das Gebäude stürzte daraufhin ein, die Flammen zerstörten das Inventar und einen geparkten Pkw. Während der Rettungs- und Löscharbeiten war die Bundesstraße 436 voll gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 11.01.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Pkw stehen nach einem Unfall auf der Hatter Landstraße. © Nord-West-Media TV

Überholmanöver misslingt: Vier Verletzte bei Unfall in Hatten

Laut Polizei überholte ein Mann ein Auto, das gerade links abbiegen wollte. Unter den Verletzten sind zwei Kinder. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen