Stand: 23.08.2022 07:10 Uhr

Verletzter Seemann von Baggerschiff vor Langeoog geborgen

Ein Baggerschiff auf See. © Die Seenotretter – DGzRS
Die DGzRS konnte einen verletzten Seemann retten, der von einem Baggerschiff vor Langeoog ins Meer gefallen war.

Seenotretter haben am Montagnachmittag einen verletzten Seemann geborgen. Der Mann hatte nördlich von Langeoog auf einem Baggerschiff gearbeitet, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte. Der 35-Jährige stürzte dann ins Wasser. Sein Bein verfing sich in einer Leine. Er konnte selbstständig wieder an Bord klettern. Anschließend klagte der vollkommen durchnässte Mann über starke Schmerzen im Bein. Er benötigte dringend medizinische Hilfe. Die Freiwilligen-Besatzung des Seenotrettungsbootes "Secretarius" brachte ihn an Land.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.08.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Delmenhorst erinnert ein Gedenkstein an die Opfer des Patientenmörders Niels Högel. © Fiedler/Stadt Delmenhorst

Högel-Morde: Neue Gedenkstätte für die Opfer des Ex-Pflegers

Niels Högel wurde wegen Mordes in 85 Fällen verurteilt. In Delmenhorst erinnert nun ein Denkmal an seine Opfer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen