Stand: 24.10.2022 07:38 Uhr

Unfallflucht an A29 bei Varel: Polizei sucht Fahrer

Blick auf eine noch abgesperrte Autobahnauffahrt zur A30. © dpa Foto: Friso Gentsch
Ein unbekannter Autofahrer ist mit seinem Fahrzeug bei Varel von der Autobahnauffahrt abgekommen und in einem kleinen Waldstück gelandet. (Themenbild)

Nach einem nicht gemeldeten Autounfall an der A29 im Landkreis Friesland ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer beziehungsweise der Fahrerin. Den Angaben zufolge muss sich der Unfall zwischen Dienstag und Donnerstag vergangener Woche an der Anschlussstelle Varel-Obenstrohe ereignet haben. Offenbar wollte die unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug auf die Autobahn in Richtung Osnabrück auffahren. In der langgezogenen Rechtskurve der Auffahrt sei sie von der Fahrbahn abgekommen, habe mehrere Leitpfosten und Verkehrszeichen überfahren und sei in einem kleinen Waldstück zwischen den Fahrbahnen gelandet. Anschließend sei der Verursacher wieder auf die Auffahrt und weiter gefahren. Weil mehrere Leitpfosten und Verkehrszeichen beschädigt wurden, ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Oldenburg unter (04402) 933-0 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

Regional Oldenburg | 24.10.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Sturm an der Küste. © picture alliance / Zoonar | Kay Augustin Foto: Kay Augustin

DWD warnt vor Unwetter an der Küste durch Sturmtief "Wencke"

Heute Nacht wird es stürmisch in Norddeutschland. Besonders betroffen sind die Inseln und die Nordseeküste. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?