Stand: 18.06.2024 10:36 Uhr

Tötungsdelikt in Bremerhaven: Polizei nimmt 27-Jährigen fest

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der 27-Jährige sitzt seit dem Wochenende in Untersuchungshaft. (Themenbild)

Die Polizei hat einen 27-jährigen Mann in Bremerhaven festgenommen. Er steht im Verdacht, einen 50-Jährigen in dessen Wohnung getötet zu haben. Nach Angaben der Polizei hatte es in der vergangenen Woche in der Nacht zu Donnerstag einen Streit zwischen den beiden Männern gegeben. Am Donnerstagnachmittag hatten ein Mitbewohner und der Arbeitgeber die Leiche des 50-Jährigen entdeckt und die Polizei alarmiert. Erste Ermittlungen führten den Angaben zufolge schnell zum Verdacht eines Tötungsdelikts. Die Beamten fahndeten nach dem 27-Jährigen und konnten ihn am Samstag in Bremerhaven festnehmen. Inzwischen sitzt er laut Polizei in Bremen in Untersuchungshaft. Wieso der 27-Jährige verdächtigt wird, wollte ein Polizeisprecher auf Nachfrage des NDR Niedersachsen nicht sagen. Auch Details zu der Tat nannte er nicht.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.06.2024 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Ladung der gesunkenen "Verity" wird mit einem Krank aus der Nordsee geborgen. © WSV/brand Marine Consultants GmbH.

Gesunkene "Verity": Zweite Phase der Bergung hat begonnen

Nun wird die Ladung des vor Helgoland gesunkenen Frachters geborgen. Zuvor mussten Betriebsmittel abgepumpt werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen