Tödlicher Brand in Altenheim: Polizei sucht nach Ursache

Stand: 26.09.2022 21:33 Uhr

Bei einem Feuer in einem Seniorenheim in Wardenburg (Landkreis Oldenburg) sind drei Senioren ums Leben gekommen, zehn wurden mitunter lebensbedrohlich verletzt. Die Polizei sucht nun die Brandursache.

Bereits in der Nacht seien erste Spuren gesichert worden, wie eine Polizeisprecherin NDR Niedersachsen sagte. Nun werde der betroffene Bereich des Altenheims erneut untersucht. Bislang sei lediglich klar, dass es zunächst in einem Einzelzimmer im hinteren Teil des Heims gebrannt habe. Der Bewohner habe gerettet werden können, so die Sprecherin weiter. Wann erste Ergebnisse vorlägen, sei unklar.

VIDEO: Drei Tote bei Feuer in Seniorenheim im Landkreis Oldenburg (26.09.2022) (1 Min)

Senioren zunächst in Turnhalle untergebracht

Die Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht ins Krankenhaus kamen, wurden zunächst in einer nahe gelegenen Turnhalle einer Grundschule untergebracht. Sie sollen in andere Heime gebracht werden. Der Feuerwehr zufolge können einige von ihnen bald zurück ins Pflegeheim, einige Bereiche sind nach aktuellem Stand weiterhin bewohnbar.

Drei Senioren sterben, weitere lebensbedrohlich verletzt

Das Feuer war den Angaben zufolge am Sonntag gegen 19.40 Uhr in der Einrichtung im Ortsteil Südmoslesfehn gemeldet worden. Die Brandmelder in dem Seniorenheim mit 37 Plätzen hatten ausgelöst und so direkt die Feuerwehr alarmiert. Drei Senioren konnten nicht gerettet werden, sie starben vermutlich an Rauchgasvergiftungen. Zehn weitere wurden verletzt, einige laut Feuerwehr lebensbedrohlich. Die übrigen Bewohnerinnen und Bewohner der Anlage wurden rechtzeitig aus ihren Zimmer geholt.

Videos
Sanitäter stützen eine alte Frau. © TNN Foto: TNN
1 Min

Wardenburg: Drei Tote bei Brand in Seniorenheim (25.09.2022)

Zehn Senioren wurden verletzt. Die übrigen Bewohnerinnen und Bewohner wurden in eine Not- und Pflegeunterkunft gebracht. 1 Min

Nachbarn unterstützen Pflegekräfte beim Räumen

Beim Räumen der Anlage halfen neben Pflegekräften auch mehrere Nachbarn, die das Feuer bemerkt hatten. Jonathan Sanchez Lopez etwa schilderte NDR Niedersachsen, dass seine Frau zunächst Rauch in einem Fenster des Altenheims bemerkt habe. Daraufhin "habe ich mir meine Schuhe angezogen und bin da hingerannt", so Sanchez Lopez. Die Tür zum Zimmer eines Bewohners hätten er und Helfer mit einer Leiter öffnen müssen. Dahinter habe ein hustender Mann in einem verrauchten Zimmer gesessen, den sie herausgeholt hätten. Die Feuerwehr und Wardenburgs Bürgermeister Christoph Reents (parteilos) lobten nach dem Brand die Zivilcourage der Anwohner.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Hallo Niedersachsen | 26.09.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Trecker mit einem Gülle-Anhänger auf einem Feld.

Nitrat im Grundwasser: Niederlande will Höfe zur Not enteignen

Intensive Landwirtschaft belastet das Trinkwasser. Unsere Nachbarn erwägen drastische Maßnahmen. Und Niedersachsen? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen